Ihr Browser unterstützt das laufende Skript nicht. Es könnte deswegen sein, dass manche Funktion nicht realisiert wird.

13-tägige Classic Tour von China nach Nepal

Tibet Nepal Reisen 311
RNT: 13-tägige Classic Tour von China nach Nepal
Diese 13-tägige Reise ist ideal für Reisende, die Nepal erkunden möchten, nachdem Sie die Höhepunkte Chinas und Tibets besucht haben. Die 13-tägige Reise beginnt in der Hauptstadt Chinas - Peking. Anschließend können Sie mit einem Hochgeschwindigkeitszug die alte Hauptstadt Chinas - Xi'an - besuchen und anschließend einen Flug in die heilige Stadt – Lhasa besteigen. Sie beenden Ihre Reise im legendären Kathmandu-Tal.
Unser professioneller Reiseleiter führt Sie durch die historischen Stätten und atemberaubenden Naturlandschaften im Festland Chinas, Tibet und Nepal, darunter die berühmte Große Mauer, die Terrakotta-Armee, der Potala-Palast, die Durbar-Plätze, der Affen-Tempel und vieles mehr!
Reisehöhepunkte:
  • Machen Sie eine Stadtrundfahrt durch Peking, um die berühmten Welterbestätten in Peking zu besuchen, wie beispielsweise die Große Mauer, den Himmelspalast, die Verbotene Stadt und den Sommerpalast.
  • Nehmen Sie einen Hochgeschwindigkeitszug nach Xi'an, um Zeuge des achten Weltwunders zu sein – der Terrakotta-Armee. Entdecken Sie auch andere Highlights in der antiken Stadt.
  • Verbringen Sie einige Tage in der heiligen Stadt Lhasa, um die authentische Kultur Tibets kennenzulernen und die reizenden Tibeter zu treffen.
  • Tauchen Sie ein in die nepalesische Kultur, während Sie die unvergesslichen Sehenswürdigkeiten im Kathmandu Tal besuchen - Durbar-Plätze, Swayambhunath-Tempel, Budhanath usw.
Reiseverlauf
Alle Tage öffnen
Alle Tage schließen
Tag 1  Ankunft in Peking

Willkommen in der Hauptstadt Chinas!

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen oder Bahnhof werden Sie von Ihrem örtlichen Reiseleiter abgeholt und dann zu Ihrem Hotel in der Innenstadt von Peking gefahren. Nach dem Check-in im Hotel können Sie sich ausruhen oder auf eigene Faust die Stadt erkunden.

Tag 2  Peking

China hat eine mehr als 4000-jährige Geschichte des kaiserlichen Sozialsystems, während Peking der beste Ort ist, um die großartige Geschichte und Kultur des alten China zu erleben. Heute holt Sie Ihr Guide nach dem Frühstück im Hotel ab und startet dann die wunderbare Kultur- und Geschichtstour durch China.

Zunächst besuchen Sie den größten Platz der Welt - dem Tian'anmen-Platz. Das grandiose Tian'anmen-Tor war der Ort, an dem Mao Zedong der Welt die Gründung der Volksrepublik China verkündete. Wenn Sie durch das Tian'anmen-Tor gehen, betreten Sie die prächtige Verbotene Stadt, das ehemalige Zuhause von über zwanzig Kaisern der Ming- und Qing-Dynastien der letzten 600 Jahre. Prächtige Architektur, komplexe Ornamente und berührende Legenden machen es zu einem Must-See in China. Am Nachmittag besuchen Sie den atemberaubenden Sommerpalast und staunen über das riesige Ensemble von Seen, Gärten, Tempeln und Palästen, ein Meisterwerk chinesischer Landschaftsgärtner. In der Qing-Dynastie war es der persönliche Sommer-Rückzugsort für die königliche Familie. Es besteht aus beeindruckenden Hügeln und dem künstlich angelegten Kunming-See. Sie sehen prächtige Hallen und Pavillons auf dem vorderen Hügel, während Sie auf dem hinteren Hügel Ruhe und natürliche Schönheit genießen können.

Nach der Sightseeing-Tour werden Sie zu Ihrem Hotel zurückgebracht.

Tipps für Ihre Abendgestaltung:

1) Besuchen Sie eine aufregende Kung Fu-Show im Roten Theater, diese beginnnen für gewöhnlich um 19:30 Uhr.

2) Genießen Sie eine Show der berühmten Peking Oper im Liyuan Theater zwischen 19:30 und 21:00 Uhr.

Tian'anmen-Platz

Sommerpalast

Tag 3  Peking

Das Erwandern der Großen Mauer ist für die meisten Reisenden eine einzigartige Sache. Heute werden Sie sich den Traum der Chinesischen Mauer erfüllen können. Sie werden ca. 70 km von der Innenstadt Pekings zur weltberühmten Großen Mauer von Mutianyu begleitet, die weniger von Touristen überlaufen ist, als die Große Mauer von Badaling. Gleichzeitig ist es der beste Abschnitt der Mauer, um die atemberaubende Landschaft zu betrachten und die Größe der Mauern zu erfahren. Nach Ankunft am Ticketschalter fahren Sie mit einer Seilbahn zu den Mauern von Mutianyu und wandern dann etwa 2 Stunden auf der Großen Mauer.

Nach der Wanderung auf der Chinesischen Mauer fahren Sie zurück in die Stadt. Machen Sie unterwegs einen Abstecher zu den Gräbern alter Kaiser der Ming-Dynastie. Spazieren Sie entlang der Heiligen Straße, einem ruhigen Pfad mit Statuen von Tieren und königlichen Beamten. Besuchen Sie auch den abenteuerlichen und geheimnisvollen Underground Palace! Bevor Sie zu Ihrem Hotel zurückkehren, machen Sie Halt im Olympischen Dorf der Sommerspiele 2008 in Peking, um ein paar Bilder des weltberühmten "Vogelnests" und des "Water Cube" von außen zu machen.

Tipps:

Genießen Sie ein Abendessen im Restaurant Quanjude mit echter Peking-Ente.

Großen Mauer von Mutianyu

Gräbern alter Kaiser der Ming-Dynastie

Tag 4  Hochgeschwindigkeitszug von Peking nach Xi'an

Nach dem Frühstück bestaunen Sie eines der größten Meisterwerke der chinesischen Architekturgeschichte - den Himmelspalast, wo die antiken Kaiser verschiedene Rituale für eine gute Ernte durchführten. Heute ist der äußere Bereich des Himmelstempels ein öffentlicher Park für Einheimische, die dort Taichi-Übungen zu absolvieren, Drachen steigen zu lassen oder einfach um zu plaudern. Der innere Bereich dagegen, ist ein historischer Ort für Touristen, die etwas über die alte chinesische Geschichte und Kultur erfahren wollen. Später besuchen Sie die berühmtesten Hutongs, einige alte Gassen mit traditioneller Architektur, die aus der Yuan-Dynastie stammen (1279 – 1368). Heute leben in diesen alten Stadtvierteln noch viele einheimische Pekinger, während in der Qing-Dynastie (1644 - 1912) vor allem Adelsfamilien lebten. Sie können gemütlich durch diese engen Gassen spazieren, um die ursprüngliche Lebensweise der Einwohner zu erleben oder eine entspannende Rikschafahrt durch das Viertel buchen. Das Mittagessen wird in einer einheimischen Familie in einem Hutong organisiert.

Nach dem Mittagessen und Ihrem Abschied vom Gastgeber haben Sie etwas Freizeit, bis Sie Ihren Zug nach Xi'an besteigen. Unser lokaler Reiseführer erwartet Sie am Bahnhof und wird Sie zu Ihrem Hotel in Xi'an begleiten. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung um diese alte Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

Himmelspalast

Hutongs

Tag 5  Xi'an

Nach dem Frühstück fahren Sie etwa anderthalb Stunden, um das von Menschen geschaffene Wunder zu erleben - die Terrakotta-Armee, die geschaffen wurde, um Qin Shi Huang (den ersten Kaiser Chinas) im Jenseits zu schützen. Über 8.000 lebensgroße Terrakotta-Krieger und -Pferde mit unterschiedlichem Aussehen und zahlreichen Bronzewaffen bilden ein groß angelegtes Armeesystem, die die Qin-Armee von vor 2000 Jahren wieder zum Leben erwecken.

Am Nachmittag fahren Sie zurück in die Stadt Xi'an um die antike Stadtmauer zu besichtigen, die größte und am besten erhaltene antike Stadtmauer in China, die in der Ming-Dynastie als militärische Verteidigungsbastion errichtet wurde. Bummeln Sie über die antike Mauer und beobachten Sie das moderne Xi'an - tauchen Sie in den Charme dieser alten Hauptstadt ein. Ihr nächster Ort ist das nahe gelegene muslimische Viertel, ein Ort, an dem Sie Ihren Magen mit verschiedenen köstlichen regionalen Speisen und Snacks befriedigen können. Es ist auch ein wunderbarer Ort für einen Spaziergang.

Tipps:

1) Unternehmen Sie eine Fahrradtour auf der antiken Stadtmauer.

2) Genießen Sie eine Tanzvorführung im Tang Palast (normalerweise zwischen 20:00 und 21:00 Uhr).

Terrakotta-Armee

antike Stadtmauer

Tag 6  Xi'an

Beginnen Sie die heutige Xi'an-Tour mit einem Besuch des Wahrzeichens von Xi'an – die Große Wildganspagode. Diese älteste und größte quadratische Pavillon-Pagode, die in der Tang-Dynastie gebaut wurde, ist eine siebenschichtige Pagode mit einer Höhe von 64,5 m. Die Pagode wurde ursprünglich gebaut, um die buddhistischen Sutren aufzubewahren, die Xuanzang (das Vorbild für Tang Seng aus dem Roman Die Reise in den Westen) aus dem alten Indien mitgebracht hatte. Danach geht es weiter zum Shaanxi History Museum, wo über 370.000 Kulturdenkmäler verschiedener Dynastien gesammelt werden, darunter Bronzen, Porzellan, Gold- und Silberwaren, Grabmalereien und Währungen.

Die heutige Freizeit sollten Sie nutzen, um sich auf den morgigen Flug nach Lhasa vorzubereiten.

Große Wildganspagode

Shaanxi History Museum

Tag 7  Flug von Xi'an nach Lhasa

Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen gebracht um Ihren Flug nach Lhasa zu besteigen. Dieser dauert etwa 3,5 Std. Bei Ihrer Ankunft am Flughafen Lhasa Gongga werden Sie von einem örtlichen Reiseleiter in der Flughafenhalle abgeholt und anschließend in einem privaten Fahrzeug zu Ihrem Hotel in Lhasa gebracht. Der Rest des Tages steht Ihnen zur Verfügung, um die Umgebung zu erkunden und sich an die Luft, Temperatur und Höhe von Lhasa zu gewöhnen.

Tipps zur Hochebenen-Akklimatisierung:

1) Machen Sie einige Spaziergänge, um sich an die Höhenlage zu gewöhnen, aber anstrengende Aktivitäten sollten Sie nach der Ankunft zu vermeiden.

2) Sie sollten besser nicht baden, um eine Erkältung zu vermeiden.

3) Trinken Sie viel Wasser.

4) Erholen Sie sich gut!

Tag 8  Lhasa

Beginnen Sie die heutige Erkundung von Lhasa mit einem aufregenden Besuch des berühmtesten Wahrzeichens – dem Potala Palast, der als eines der schönsten architektonischen Gebäude der Welt gilt. Sie werden den Palast entlang der Zick-Zack-Steinpfade mit weiß-roten Wänden zur Spitze des Palastes hinaufsteigen, wo Sie nicht nur die exotische Architektur im tibetischen Stil schätzen, sondern auch einen großartigen Blick auf Lhasas Stadtgebiete genießen werden und anschließend spazieren gehen können. Im Innenraum des Potala Palastes können Sie die stattlichen Kapellen erkunden und etwas über die Geschichte des Palastes erfahren.

Wenn Sie Ihre Erkundung fortsetzen, gelangen Sie zum Jokhang-Tempel, der als das spirituelle Herz des tibetischen Buddhismus gilt. Jeden Tag kommen tausende Pilger aus verschiedenen Orten Tibets in den Tempel, um dort den Buddha anzubeten. Dieser Tempel ist auch als "Haus Buddhas" bekannt, weil er den kostbaren Jowo Rinpoche, das lebensgroße (1,5 m) Bild des Shakyamuni im Alter von 12 Jahren, bewahrt. Der letzte Ort der heutigen Erkundung ist die berühmte Barkhorstraße. Es ist eine kreisförmige und breite Straße, die den Jokhang-Tempel umgibt. Die Einheimischen spazieren meistens am späten Nachmittag auf der Straße; dies gilt als eine tägliche Pilger-Tradition. Dort befinden sich auch viele Geschäfte, die eine Vielzahl traditioneller tibetischer Waren, religiöser Gegenstände und Kunsthandwerk anbieten.

Tipps:

1) Es sind 1080 Stufen bis zum Gipfel des Potala Palastes. Gehen Sie also nicht in Eile, was zur Höhenkrankheit führen kann.

2) Das Fotografieren im Palast ist nicht gestattet.

3) Heute werden Sie hauptsächlich draußen sein, bringen Sie bitte etwas Wasser, einen Hut, Sonnencreme und Sonnenbrillen mit.

Potala Palast

Jokhang-Tempel

Tag 9  Lhasa

Nach dem Frühstück besuchen Sie zunächst den schönen Park Norbulingka, welcher in der Antike der ehemalige Sommerpalast der Dalai Lamas war und heute ein öffentlicher Park ist. Er ist berühmt für seinen Potrang, die privaten Paläste ehemaliger Dalai Lamas mit grandioser tibetischer Architektur. Fahren Sie anschließend einige Kilometer bis zum westlichen Rand von Lhasa, um das Kloster Drepung zu besuchen. Drepung bedeutet auf Tibetisch "Wohlstand". Das Kloster Drepung war seit seiner Gründung eines der wichtigsten buddhistischen Klöster in Tibet. In seiner Blütezeit lebten und studierten mehr als 10.000 Mönche im Kloster. Während seiner gesamten Geschichte lernten hier viele wichtige und berühmte tibetische Führer, vor allem die Dalai Lamas. So ist das Kloster Drepung auch als die "Mutterschule des Dalai Lamas" bekannt.

Am Nachmittag werden Sie zu einem anderen berühmten Kloster in Lhasa gebracht - dem Kloster Sera. Es ist berühmt für die spektakuläre "Buddhismus-Debatte". Täglich versammeln sich die Mönche in einem Innenhof und debattieren mit ergänzenden Gesten über die buddhistischen Lehren, was als hilfreich erachtet wird, um ein besseres Verständnis der buddhistischen Philosophie zu ermöglichen und um höhere Studienstufen zu erreichen. Nachdem Sie die "Buddhismus-Debatte" genossen haben, werden Sie zurück in die Stadt gebracht.

Die Etikette beim Besuch des Klosters:

1) Bedecken Sie Ihre Schultern jederzeit.

2) Nehmen Sie Ihre Sonnenbrille und Ihren Hut ab, bevor Sie die Kapellen betreten.

3) In den Kapellen darf man normalerweise keine Fotos machen.

Norbulingka

Kloster Drepung

Tag 10  Flug von Lhasa nach Kathmandu

Heute heißt es für Sie Freizeit, bis Ihr Reiseleiter Sie rechtzeitig zum Flughafen bringt. Nachdem Sie am Kathmandu Tribhuvan International Airport angekommen sind, werden Sie von unserem Guide mit einem Lächeln im Gesicht begrüßt. Anschließend werden Sie mit einem klimatisierten Privatfahrzeug in Ihr Hotel in der Innenstadt gebracht. Der Rest des heutigen Tages ist Ihre Freizeit, die sie nutzen können um sich auszuruhen oder umherzulaufen.

Tipps:

1) Denken Sie daran alles einzupacken, insbesondere Kleinigkeiten, wie Ladekabel, Handy, Netzwerkadapter und Ihren Geldbeutel

2) Wenn Sie nachmittags fliegen, denken Sie bitte daran, dass Sie dennoch bis 12 Uhr aus dem Hotel auschecken müssen.

Tag 11  Kathmandu – Nagarkot

Die heutigen Aktivitäten beginnen mit einem herrlichen Spaziergang auf dem großen Durbarplatz, dem sozialen, religiösen und urbanen Mittelpunkt der Stadt. Mit dem Komplex, der zwischen dem 12. und 18. Jahrhundert von den alten Malla Königen aus Nepal erbaut wurde, bietet er viele interessante Sehenswürdigkeiten, darunter den Taleju-Tempel, den Kal Bhairab (Gott der Zerstörung), Nautalle Durbar, die Krönung Nasal Chowk, den Gaddi Baithak und die Statue von König Pratap Malla, der Großen Glocke, Große Pauke und dem Jagnnath-Tempel. Anschließend besuchen Sie den ältesten und geheimnisvollsten heiligen Schrein von Kathmandu - Swayambhunath, auch bekannt als "Affentempel". Es liegt 2 km westlich von Kathmandu City. An klaren Tagen können Sie die Gipfel des Himalaya-Gebirges sehen. Von seiner Hügellage aus haben Sie einen schönen Blick über Kathmandu und das Tal.

Danach besuchen Sie die riesige buddhistische Stupa - Bodhanath, die größte Stupa im Kathmandu-Tal mit einer Höhe von etwa 40 Metern. Die alles sehenden roten, weißen und blauen Augen Buddhas sind auf allen vier Seiten des Stupa gemalt, ähnlich wie Swayambhunath und umgeben von Hunderten von flatternden Gebetsfahnen, Gebetsmühlen und kleinen Buddha-Bildern. Von Bodhanath aus fahren Sie ca. 34 km nordöstlich nach Nagarkot. Mit einer Höhe von 2.715 Metern ist dieser Ort der ideale Platz, um die grandiose Aussicht auf den Mount Everest und andere hohe Gipfel des Himalaya-Gebirges über 7500m zu genießen. Wenn Sie zur richtigen Zeit da sind, können Sie sich vom Sonnenuntergang verzaubern lassen.

Sie übernachten anschließend in Nagarkot.

Tipps:

Sie können am frühen Morgen einen Everest Mountain-Flug buchen. Vom Flugzeug aus können Sie fantastische Himalaya-Gipfel, Seen und Gletscher beobachten.

Swayambhunath

Himalaya-Gebirges

Tag 12  Nagarkot – Bhaktapur – Kathmandu

Stehen Sie früh am Morgen auf, um den kostbaren Moment zu genießen und den atemberaubenden Sonnenaufgang über dem Berg zu beobachten. Dann kehren Sie in Ihr Hotel zurück, um zu frühstücken.

Nachdem Sie eine fantastische Zeit in Nagarkot verbracht haben, werden Sie in eine Schwesterstadt von Kathmandu und Patan - Bhaktapur - gebracht, eine der drei mittelalterlichen Stadtstaaten im Kathmandu-Tal sowie die am besten erhaltene auf einer Höhe von 1.401 Metern. Mit drei verschiedenen Stilen - Durbar Square, Taumadhi Square und Dattatreya Square - ist es der beste Ort, um die traditionelle nepalesische Architektur und das lokale Leben und Brauchtum zu erkunden. Außerdem ist es der beste Ort, um die großen Errungenschaften des Kunsthandwerks zu sehen, das von der berühmten Malla-Dynastie Nepals geschaffen wurde. Bhaktapur ist auch als Stadt der Anhänger bekannt. In der Stadt leben viele fromme Hindus und Buddhisten.

Nach dem Bhaktapur-Besuch fahren Sie zum nächsten Ziel - Patan, einst ein ruhmvolles unabhängiges Königreich, aber jetzt fast ein Vorort von Kathmandu. Es ist für den überfüllten Patan Durbar Square bekannt, der als beste Sammlung von Tempeln und Palästen mit exquisiten Schnitzereien in ganz Nepal ausgezeichnet wurde. Er zieht auch Touristen mit den Schätzen und Andenken in den verschiedenen Geschäften um den Platz an. Der Platz besteht aus drei Hauptteilen oder Innenhöfen - dem zentralen Mul Chowk, dem Sundari Chowk und dem Main Keshab Narayan Chowk.

Sie verlassen Patan und kehren in die Stadt Kathmandu zurück, um Pashupatinath zu besuchen, eine der heiligsten Kultstätten für die Hindus, die der Göttin Shiva gewidmet ist. Dieser Tempel hat den Ruf eines "Tempels der Lebewesen". Jeden Tag finden Sie Horden von Menschen aus ganz Nepal und Indien, die zum Pashupatinath-Tempel pilgern, um Pashupati anzubeten. Sie beginnen diesen Prozess am frühen Morgen, wo sie von Shiva gesegnet werden. Jedes Jahr gibt es eine formelle Feier namens Shivaratri, was "Nacht der Göttin Shiva" bedeutet, an der Tausende von Menschen teilnehmen.

Sie übernachten in Kathmandu.

Durbar Square

Durbar Square

Tag 13  Abreise von Kathmandu

Ihre Rundreise in Nepal ist nun leider zu Ende. Nach dem Frühstück werden Sie von unserem lokalen Reiseleiter zum Flughafen gefahren, um Ihren Rückflug zu erwischen. Die Zwischenzeit können Sie dazu nutzen sich auszuruhen, oder in der näheren Umgebung spazieren zu gehen.

Tipps:

1) Denken Sie daran alles einzupacken, insbesondere Kleinigkeiten, wie Ladekabel, Handy, Netzwerkadapter und Ihren Geldbeutel

2) Wenn Sie nachmittags fliegen, denken Sie bitte daran, dass Sie dennoch bis 12 Uhr aus dem Hotel auschecken müssen.

Tibet Nepal Reisen FAQ
  • Wann ist die beste Reisezeit für Tibet?

    Die Landschaft in Tibet ist in verschiedenen Jahreszeiten und Regionen unterschiedlich. Im Allgemeinen ist es ratsam, von April bis Oktober nach Tibet zu reisen, um verschiedene Ziele in Tibet zu besuchen, z. B. im Frühling die üppigen Pfirsichblüten von Nyingchi zu sehen, im Frühsommer den spektakulären Mount Everest zu genießen, die beliebten Attraktionen von Lhasa im goldenen Herbst zu erleben, etc.

    Im August und September ist Hochsaison, da das Wetter für die meisten Sehenswürdigkeiten in Tibet eher gut ist. In dieser Zeit sind Attraktionen-Tickets und Hotels sehr gefragt. Wenn Sie genug Zeit für eine Wintertour haben und das kalte Wetter ertragen können, reisen Sie im Winter – günstiger und mit weniger Menschen.

    Hier klicken für die besten Jahreszeiten für eine Tibet-Reise – Tibet Wetter & Klima

  • Gibt es besondere Anforderungen an das Visum, Wenn ich über Nepal nach Tibet reise?

    Wenn Sie über Kathmandu nach Tibet einreisen möchten, müssten Sie ein Gruppenvisum von Kathmandu aus beantragen, ganz gleich, ob Sie in Ihrem Land bereits ein chinesisches Visum beantragt haben oder nicht. Dieses Visum ist eine besondere offizielle Vereinbarung zwischen Nepal und China und unbedingt notwendig für die Einreise aus Kathmandu.

  • Wann muss ich das Tibet Travel Permit beantragen?

    Das Tibet Travel Permit wird vom Fremdenverkehrsamt der Autonomen Region Tibet ausgestellt. Sie müssen das Permit mindestens 15 bis 20 Tage vor dem Datum Ihrer Einreise beantragen. Das bedeutet, dass Sie alle Informationen und Dokumente vor diesem Zeitraum vorbereiten müssen.

  • Was soll ich in Tibet anziehen?

    Tibetreisen sind von anderen Reisen grundverschieden. Wir empfehlen Ihnen, lässige, sowie mehrlagige Kleidung anzuziehen, da die Temperaturen in Tibet innerhalb eines Tages sehr unterschiedlich sind. Daunenjacken und warme Mäntel sind erforderlich, wenn Sie über Lhasa und Shigatse hinaus in entlegene Gebiete reisen möchten, z.B. Everest Region oder weiter zum Mt.Kailash. Ein Paar bequeme und tragbare Schuhe sind erforderlich. Zum Sonnenschutz auf dem Plateau sind Sonnenhüte, Sonnenbrillen u.ä. notwendig. Und es gibt mehr Ausrüstung, die Sie mitnehmen sollten…

  • Wie sieht es mit den Hotels in Tibet aus?

    Der Tourismus in Tibet hat sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt, und auch die Hoteleinrichtungen und der Service wurden erheblich verbessert. Aufgrund der besonderen Lage und Geografie ist der Lebensstandard in abgelegenen Städten möglicherweise nicht so, wie Sie es von einem Hotel in anderen Teilen der Welt erwarten. Einige Hotelangestellte sprechen Englisch, aber viele Mitarbeiter werden dies wahrscheinlich nicht tun. Hotels in kleinen Städten und in der Everest Region sind sehr einfach. Normalerweise steht Ihnen nur ein öffentliches Badezimmer mit Hocktoilette zur Verfügung.

  • Welche Dokumente benötige ich, wenn ich nach Tibet reisen möchte?

    Zunächst benötigen Sie einen gültigen Reisepass und beantragen dann ein gültiges chinesisches Visum für Ihre Reise nach China. Für Ihre Reise nach Tibet benötigen Sie eine Reiseerlaubnis (TTB oder Tibet Travel Permit). Weitere Genehmigungen, wie das Alien's Travel Permit, das Military Permit, der Border Pass oder das Gruppenvisum sind ebenfalls erforderlich, wenn Sie weitere Regionen außerhalb von Lhasa, Shigatse und Gyantse besuchen möchten.

Weitere Touren
Tibet Nepal Reisen 11 Tage
11 Tage klassische Reise von Tibet über EBC nach Nepal
Zum Angebot
Tibet Nepal Reisen 7 Tage
7 Tage Kathmandu Lhasa Highlights Tour mit dem Flug
Zum Angebot
Tibet Nepal Reisen 9 Tage
9 Tage Überlandreise von Lhasa nach Kathmandu mit Namtso und Everest
Zum Angebot
Tibet Nepal Reisen 8 Tage
8 Tage Rundreise von Kathmandu nach Lhasa per Flug
Zum Angebot
Tibet Nepal Reisen 9 Tage
9 Tage Reise von Kathmandu nach Lhasa und Tsetang
Zum Angebot
Tibet Nepal Reisen 13 Tage
13 Tage Überlandreise von Tibet nach Nepal (inkl. EBC und Mt. Kailash)
Zum Angebot
Tibet Nepal Reisen 14 Tage
14 Tage Nepal Tibet Reise von Kathmandu über Mt. Kailash nach Lhasa
Zum Angebot
Tibet Nepal Reisen 15 Tage
15 Tage Abenteuerreise von Tibet nach Nepal
Zum Angebot
Online-Antrag
Seit 2009 haben wir Tausenden von Reisenden dabei geholfen, das Tibet Travel Permit zu beantragen. Teilen Sie uns Ihre Ideen mit und innerhalb von 12 Stunden erhalten Sie unsere Rückmeldung.
  • Ihre Daten werden gesendet...
Kundenbewertungen
  • Martin Doering 

    Wir besuchten Tibet im August 2018, wobei unsere individuelle Rundreise von Asia Odyssey Travel perfekt organisiert wurde.

    Bereits die komplette Vorbereitung und Organisation erfolgte stets freundlich und kompetent. Auch die Durchführung der Rundreise in Tibet erfolgte dann zu unserer vollsten Zufriedenheit. Wir hatten nicht nur einen sicheren und umsichtigen Fahrer, sondern auch einen äußerst netten und kompetenten Reiseführer, welcher stets bemüht war, uns Tibet und seine Bewohner und Religion näher zubringen.

    Nochmals vielen Dank an Asia Odyssey Travel für einen unvergesslichen Urlaub in Tibet und China!

  • Björn 

    Die Rundreise in Tibet war ein unvergessliches Erlebnis. Vielen Dank auch an unseren Reiseleiter, der immer sehr bemüht war auf unsere Wünsche einzugehen. Er hat erheblich dazu beigetragen, dass die Reise so ein toller Erfolg war.

  • Karsten 

    Das Reisebüro hat uns in tollen Hotels untergebracht. Am ersten Tag wurde ich wegen Höhenkrankheit in der Klinik im Hotel behandelt. Es war sehr praktisch.In fast allen Hotels wurde  Frühstück angeboten und der Geschmack war sehr vielfältig und mild. Unsere gut qualifizierte Fahrer und Reiseleiter haben sich sehr gut um uns gekümmert und dafür gesorgt, dass alles in Ordnung war. Während der Reise gibt es keine Zwangseinkäufe. Kurz gesagt, Ich kann Asia Odyssey Travel nicht weiter empfehlen. Der Preis ist vernunftig, und wir haben alle der wichtigsten Attraktionen besichtigt. Der Reiseleiter ist lustig und kenntnisreich. Die Mitarbeiter bei Asia Odyssey Travel haben rasch und wirksam reagiert, wenn wir Hilfe brauchten. Tibet ist wirklich schön und man soll es nicht verpassen!

  • André Starkloff 

    Aufgrund einer persönlichen Einladung haben wir uns sehr kurzfristig für eine anschließende11-tägige Privatreise durch Tibet entschlossen. Wir waren sehr zufrieden mit der Arbeitsweise unserer Reiseberaterin Nina. Innerhalb kürzester Zeit erstellte sie uns den passenden Reiseplan, änderte nach unseren Wünschen jeweils schnell ab und war auch während unserer Reise über Email und Telefon gut erreichbar. Bei der Reise selbst hat alles gut geklappt, die Hotels waren okay, Fahrer und Guides waren immer freundlich, pünktlich und zuverlässig. Wir haben auch viele lokalen Speisen probiert. 

    Mit unserem Reiseleiter haben wir einige beeindruckende Tage verbracht. Er wusste uns, oft schon im Auto, sehr viel aus der Geschichte und dem aktuellen Leben Tibets und vom Buddhismus zu erzählen. Er kannte sich an allen besuchten Orten sehr gut aus. Mit großer Flexibilität war er um unser Wohlergehen besorgt. Außerdem hat sie mit uns auch ein Selbstbedienungsrestaurant besucht und uns das spezielle System erleben lassen.

  • Jörg Söntgen 

    Ein Dank geht an unseren freundlichen Guide Putso, der uns während unseres Aufenthalts kompetent zur Seite stand und uns für die lange Reise gar mit Essen und Snacks versorgt hat. Die Reise war sehr gut geplant und organisiert. Unser Reiseleiter gab uns super Einführungen in den tibetischen Buddhismus und zeigte sich auch als Improvisationstalent. Wir hatten eine wunderbare Zeit!