Ihr Browser unterstützt das laufende Skript nicht. Es könnte deswegen sein, dass manche Funktion nicht realisiert wird.

10-tägige Panda & Qinghai-Tibet-Bahn Erlebnistour

von Festlandchina nach Tibet reisen 967
RNT: 10-tägige Panda & Qinghai-Tibet-Bahn Erlebnistour
Sie möchten die Schönheit der Natur an der Eisenbahnstrecke Qinghai-Tibet erleben, mögen aber keine zu langen Zugfahrten? Dann ist diese Tour genau das Richtige für Sie. Nach Ihrer schönen Zeit mit den Pandabären in Chengdu, fliegen Sie nach Xining. Dort können Sie in zwei Tagen den wunderschönen Qinghai-See, sowie das Kumbum Champa Ling-Kloster besichtigen. Bevor Sie schließlich mit dem Zug in Lhasa ankommen, werden Sie auf Ihrer Fahrt unwirklich schöne Ausblicke erleben können.
Reisehöhepunkte:
  • Erleben Sie den Lifestyle in Chengdu und kommen Sie dem riesigen Pandabären richtig nah.
  • Fahren Sie mit der traditionellen chinesischen Eisenbahn – auf der höchstgelegenen Eisenbahnstrecke der Welt: der Qinghai-Tibet-Eisenbahn.
  • Besuchen Sie den großartigen Potala-Palast mit seinen heiligen Tempeln und Klöstern des Buddhismus, wie den Jokhang Tempel, das Drepung Kloster und viele mehr.
  • Erforschen Sie einen der schönsten Seen der Region: den heiligen Namtso.
Reiseverlauf
Alle Tage öffnen
Alle Tage schließen
Tag 1  Ankunft in Chengdu

Herzlich willkommen in der Heimatstadt des Großen Panda! Nach Ihrer Ankunft am Flughafen oder dem Bahnhof wird Sie unser Local Guide abholen und Sie zu Ihrem Hotel in der Innenstadt von Chengdu begleiten.Fühlen Sie sich frei, nach dem Check-In die Stadt zu erkunden oder nach Ihrer Reise etwas auszuruhen.

Tipps:

Genießen Sie die traditionelle Sichuan-Küche in einem der lokalen Restaurants.

Tag 2  Chengdu

Chengdu ist für drei Dinge berühmt: den Großen Panda, seine Geschichte und seine vielen Freizeitangebote. Heute werden Sie alle drei Dinge sicherlich kennenlernen. Zuerst führt Sie Ihr Trip zum Großen Panda in die Chengdu Research Base of Giant Panda Breeding, die Attraktion Nummer Eins in Chengdu. Sie brechen frühmorgens vom Hotel auf und fahren etwa dreißig Minuten zur Einrichtung, so dass Sie von der Fütterung über das verspielte Zusammenleben der Pandas alles erleben können. Für die verschiedenen Altersstufen gibt es separate Bereiche,zum Beispiel für einjährige, jugendliche und adulte Pandas. Die Fußpfade führen Sie von einem Bereich zum anderen, so dass Sie Ihre Zeit bei und mit den Pandas genießen können.

Die zweite Station ist dann dar heilige Wenshu-Tempel, welches sich geruhsam zwischen den modernen Häusern versteckt. Dieses Kloster ist das Berühmteste und Bedeutendste in der Sichuan-Provinz. Seine traditionelle und altertümliche Architektur verhilft ihm zu einer ruhigen und beruhigenden Antmosphäre, immer noch beten viele Leute dort.Außerdem können Sie die berühmten Teegärten und seine feierlich dekorierten Hallen besichtigen.

Zu guter Letzt können Sie das lokale Leben in authentischer Umgebung erfahren: im Renmin Park (“Volksgarten”) spazieren die Stadtbewohner gerne um zu entspannen, Freunde zu treffen oder eine Tasse Tee zu trinken. Die Jinli Straße dagegen ist die Straße der Touristen. Sie können diese – im Jahr 2004 renovierte – traditionsreiche Straße entweder entlanggehen um die spezielle Atmosphäre von Chengdu aufzusaugen,oder um das lokale Essen kennen zu lernen.

Tipps:

Abends lohnt es sich eine traditionelle Sichuan-Vorstellung in einem der lokalen Theater anzusehen.

Chengdu Research Base of Giant Panda Breeding

Jinli Straße

Tag 3  Flug von Chengdu nach Xining

Mit dem Du Fu Thatched Cottage geht Ihr Aufenthalt in Chengdu zu Ende. Du Fu (712-770 n. Chr.) war einer der wichtigsten Dichter der Tang-Dynastie und gilt als “Heiliger der Dichtkunst”,entsprechend dem “Heiligen der Philosophie”, Konfuzius.

Nach dem Mittagessen werden Sie von Ihrem Tour Guide zum Flughafen begleitet, von dem Sie nach Xining fliegen werden.

Du Fu Thatched Cottage

Du Fu Thatched Cottage

Tag 4  Xining

Nach dem Frühstück werden Sie in etwa zweieinhalb Stunden zum Qinghai-See gefahren, welcher sicher die beeindruckendste Sehenswürdigkeit Ihrer Tour sein dürfte.Der See wird von hohen Bergen gesäumt, die von wunderschönen Graslandschaften begrenzt werden. Die Schönheit der Natur lässt sich am Besten zu Fuß, zu Pferde oder mit dem Fahrrad erfahren. Der Qinghai-See ist ein Paradies für Vögel, deren Zahl im Sommer leicht die Zehntausend überschreiten kann.

Während Ihres Aufenthalts sollten Sie auf jeden Fall die Vogelinsel am Westufer des Sees besichtigen; auch den Riyue-Berg (auch Sonne-Mond-Berg) sollten Sie sich nicht entgehen lassen, ebenso wie die Ri- und die Yue-Pagode. Diese wurden während der Tang Dynastie zu Ehren der Hochzeit von Prinzessin Wen Cheng mit Songtsen Gampo.

Einer der wichtigsten Zuflüsse des Qinghai-Sees ist der Daotang Fluss,welcher von Südosten in den Qinghai-See mündet.

Anschließend kehren Sie nach Xining zurück und verbringen dort die Nacht.

Qinghai-See

Riyue-Berg

Tag 5  Mit dem Zug nach Lhasa

Nachdem Frühstück fahren Sie etwa 26 Kilometer zum berühmten Kumbum Champa Ling-Kloster.

Das Kloster ist die Geburtsstätte des buddhistischen Reformators Tsongkhapa, dem Begründer der Gelug-Schulrichtung. Es ist daher auch als eines der sechs großen Gelug-Klöster bekannt. Keinesfalls dürfen Sie die wunderschön geschmückten Wandgemälde und die Butterschnitzereien des Klosters verpassen. Das Kumbum Champa Ling gilt ebenso als bedeutende Lehrstelle für den Buddhismus, Astronomie und Medizin. Jedes Jahr finden hier zahllose buddhistische Zeremonien statt.

Auf dem Rückweg haben Sie die Gelegenheit den fantastischen Ausblick während der Zugfahrt nach Lhasa zu genießen.

Tag 6  Ankunft in Lhasa

Noch vor der Ankunft können Sie den Anblick des tibetanischen Hochlandes genießen. Das Naturschutzgebiet Kekexili, welches Sie durchqueren, schützt wilde Tiere und Pflanzen ebenso, wie ihr natürliches Habitat.

Sobald Sie in Lhasa angekommen sind, werden Sie wieder von unserem Local Guide am Bahnhof in Empfang genommen, der Sie in einem Privatfahrzeug zu Ihrem Hotel in der Innenstadt von Lhasa bringen wird.

Nach Ihrem Check-In können Sie einen freien Tag verleben, den Sie am Besten dazu nutzen sich umzusehen und um sich an die Luft, die Temperatur und vor allem die Höhe Lhasas – immerhin knapp 3600 Meter! - zu gewöhnen.

Tipps:

Um sich an die Höhe zu gewöhnen ist es ratsam noch etwas spazieren zu gehen, vermeiden Sie aber unbedingt anstrengende Aktivitäten! Auch sollten Sie vermeiden sich zu baden, das Risiko sich eine Erkältung zu zu ziehen ist sehr hoch! Trinken Sie viel Wasser und essen Sie noch etwas Obst! Gute Nacht!

Naturschutzgebiet Kekexili

Naturschutzgebiet Kekexili

Tag 7  Lhasa

Sie starten den Tag mit dem Besuch des Potala-Palastes, welcher als eines der schönsten Gebäude der Welt gilt. Über verschlungene und gewundene Pfade, mit weiß-roten Wänden erreichen Sie das Kloster, welches Sie nicht nur mit seiner tibetischen Architektur, sondern auch mit der wunderschönen Aussicht auf die Stadt gefangen nehmen wird.Danach sollten Sie sich die Zeit nehmen den Palast zu erkunden und tiefer in seine Geschichte einzutauchen.

Danach führt Sie Ihr Weg zum Jokhang Tempel, der als spirituelles Zentrum des Buddhismus gilt. Zahlreiche Pilger von überall her erreichen jeden Tag diesen Tempel, um zu Buddha zu beten. Der Jokhang Tempel ist auch als “Haus des Buddha” bekannt, da er die kostbare Jowo Rinpoche-Statue beherbergt: ein lebensgroßes (etwa anderthalb Meter) Abbild des zwölfjährigen Buddha. Die letzte Sehenswürdigkeit des heutigen Tages wird die Barkhorstraße sein, die um den Jokhang Tempel herumführt. Die Einwohner Lhasas laufen des nachmittags gerne mehrere Runden auf dieser Gebetsstraße, als eine Art Pilgerreise. Auch befinden sich viele Geschäfte auf dieser Straße, die eine große Vielfalt von tibetischen Waren anbieten.

Tipps:

Es sind über tausend Stufen bis Sie den Potala-Palast erreichen (der Kölner Dom hat 533!), beeilen Sie sich nicht zu sehr, andernfalls besteht das Risiko sich die Höhenkrankheit zu zu ziehen. Es ist NICHT erlaubt innerhalb des Palastes zu fotografieren! Da Sie weitestgehend unter freiem Himmel unterwegs sein werden, denken Sie daran Getränke, eine Mütze oder einen Hut, Sonnencreme und eine Sonnenbrille mitzunehmen!

Potala-Palastes

Barkhorstraße

Tag 8  Lhasa

Nach dem Frühstück besuchen Sie zunächst den schönen Park Norbulingka, welches früher der Sommerpalast des Dalai Lama war und heute ein öffentlicher Park ist. Es ist berühmt für seinen “Potrang”, die privaten Paläste ehemaliger Dalai Lamas mit grandioser tibetischer Architektur. Fahren Sie anschließend einige Kilometer bis zum westlichen Rand von Lhasa, um das Drepung-Kloster zu besuchen. Drepung bedeutet auf tibetisch "Wohlstand". Das Kloster Drepung war seit seiner Gründung eines der wichtigsten buddhistischen Klöster in Tibet. In seiner Blütezeit lebten und studierten mehr als zehntausend Mönche im Kloster. Während seiner gesamten Geschichte lernten hier viele wichtige und berühmte tibetische Führer, vor allem die Dalai Lamas. So ist das Kloster Drepung auch als die "Mutterschule der Dalai Lama" bekannt.

Am Nachmittag werden Sie zu einem anderen berühmten Kloster in Lhasa gebracht - dem Sera-Kloster. Es ist berühmt für die spektakuläre "Buddhismus-Debatte". Jeden Tag versammeln sich die Mönche in einem Innenhof und debattieren mit ergänzenden Gesten, welche als Verdeutzlichungen erachtet werden, über die buddhistischen Lehren um ein besseres Verständnis der buddhistischen Philosophie zu ermöglichen.Nachdem Sie die "Buddhismus-Debatte" genossen haben, werden Sie zurück in die Stadt gebracht.

Tipps:

Bedenken Sie, dass Sie sich in einer religiösen Stätte befinden, Ihre Schultern sollten unbedingt bedeckt sein. Nehmen Sie beim Betreten der Kapellen Mütze, Hut und/oder Sonnenbrille ab! Das Fotografieren ist nicht erlaubt!

Norbulingka

Drepung-Kloster

Tag 9  Lhasa – Namtso

Möchten Sie andere Sehenswürdigkeiten Tibets außer der Klöster erkunden? Lassen Sie uns einen aufregenden Ausflug zum heiligen See Namtso unternehmen, der etwa fünf Stunden von Lhasa entfernt ist. Am frühen Nachmittag erreichen Sie den Namtso. Machen Sie eine Pause und genießen Sie die unglaubliche Landschaft des heiligen Sees.

Der Namtso ist mit über 4700 Metern der höchstgelegene Salzwassersee der Welt und auch der zweitgrößte Salzwassersee Chinas (nach dem Qinghai-See). Touristen sind für gewöhnlich schon beim ersten Anblick beeindruckt. Mit den schneebedeckten Bergen im Hintergrund und dem kristallklaren, strahlend blauen Wasser streckt sich der Namtso bis zum Horizont. An klaren Tagen sieht der See wie ein wunderschöner Türkis aus, umgeben vom prächtigen, schneebedeckten Tanggula-Gebirge und das Seeufer ist grün, weit und offen, mit Zelten, Yaks und Schafen lokaler Nomaden übersät. Für Reisende ist der Namtso der ideale Ort zum Fotografieren, während es für Tibeter ein unheimlicher und magischer Wallfahrtsort ist.

Schließlich begeben Sie sich nach Lhasa zurück.

Tipps:

Die Höhe der Region des Namtso beträgt etwa 5000 Meter. Sie sollten also auf die Höhenkrankheit vorbereitet sein. Denken Sie daran, sich ständig warm zu halten und anstrengende Aktivitäten zu vermeiden. Wenn Sie längere Zeit am See verbringen wollen, um sich Sonnenuntergang und/oder Sonnenaufgang verbringen möchten, können Sie auch eine Nacht in Namtso verbringen, aber die Unterbringungsmöglichkeiten sind meist sehr einfach, ebenso die Verpflegung.

See Namtso

See Namtso

Tag 10  Abreise

Heute heißt es für Sie: Freizeit, bis Ihr Reiseleiter Sie zum Flughafen oder Bahnhof bringt.

Tipps:

1. Packen Sie Ihr Gepäck bitte sorgfältig ein, insbesondere Kleinigkeiten wie Ladekabel, Netzteiladapter, Handy und Geldbörse.

2. Wenn Sie nachmittags abfliegen, checken Sie bitte vor 12 Uhr mittags aus dem Hotel aus.

von Festlandchina nach Tibet reisen FAQ
  • Benötige ich ein Doppel- / Mehrfacheinreisevisum, wenn ich vom Festland China nach Tibet komme und das Festland nach der Reise wieder betreten möchte?

    Nein, da Tibet offiziell ein Teil von China ist, ist nur ein Einfach-Visum erforderlich.

  • Werden Kreditkarten in Tibet akzeptiert?

    Kreditkarten werden in Tibet nicht als Zahlungsmittel empfohlen, da sie nur von der Bank of China, gehobenen Hotels und Restaurants sowie großen Einkaufsabteilungen in Lhasa und Shigatse akzeptiert werden. Während Ihrer Reise in Tibet sollten Sie ausreichend Bargeld in Form von RMB vorbereiten.

  • Kann ich in Tibet eine Himmelsbestattung besuchen?

    Die Himmelsbestattung ist ein traditionelles tibetisches Begräbnisritual und steht unter dem Schutz der Gesetze. Keine Organisation oder Einzelperson darf dem beiwohnen oder Fotos oder Videos machen. Es ist nicht gestattet, eine solche Zeremonie in Zeitungen, Zeitschriften, Büchern, (Radio- oder Fernseh-)Sendungen, Filmen, Internet oder in den Medien zu veröffentlichen oder Berichte darüber zu erstellen. Es ist auch keine touristische Ausstellung erlaubt.

    Um die örtlichen Gepflogenheiten zu respektieren, KANN NIEMAND Himmelsbestattungen sehen oder Fotos ohne Erlaubnis machen oder irgendetwas tun, was in der Nähe blasphemisch ist.

  • Läuft 24 Stunden heißes Wasser?

    Wasserdruck kann variieren, daher kommt möglicherweise wenig oder nur lauwarmes Wasser aus dem Hahn. In abgelegenen Gebieten kann der Zustand noch schlimmer sein. Die 24 - Stunden - Warmwasserversorgung hängt von den Hotels und Hostels bzw. der Ortschaft selber ab (vgl. Lhasa / abgelegene Orte).

  • Mit welchem Fahrzeug reise ich in Tibet?

    Wenn Ihre organisierte Tour hauptsächlich in der Innenstadt von Lhasa stattfindet, können Sie den Potala-Palast, den Jokhang-Tempel, die Barkhor-Straße oder die nahegelegenen Sehenswürdigkeiten in kurzer Entfernung zu Fuß oder mit einem lokalen Tourbus oder Taxi erreichen. Wenn Sie auch außerhalb Lhasa reisen möchten, empfehlen wir Ihnen die Verwendung eines Tourbusses, da die Straßenlage normalerweise gut ist. Wenn Ihre Tour einige Orte mit schlechtem Straßenzustand abdeckt und eine große Entfernung zu überbrücken, bieten wir Ihnen Geländefahrzeuge an.

  • Was kann ich in Tibet essen?

    Tibet besitzt eine unverwechselbare tibetische Küche, mit Speisen wie Tsampa, Yak Meat, Tibetischen Nudeln, Momo, Milchquark, Joghurt und anderen lokalen Gerichten. Mit der Entwicklung des Tourismus werden auch ausländische Küchen nach Tibet gebracht, z.B. Sichuan-Küche, westliches Essen, nepalesisches Essen, indisches Essen und viele andere chinesische Küchen. In Lhasa haben Touristen eine große Auswahl, in abgelegenen Städten und Gegenden nur begrenzte Möglichkeiten.

Weitere Touren
von Festlandchina nach Tibet reisen 11 Tage
Gemütliche 11-Tages-Tour Shanghai-Chengdu-Lhasa-Kathmandu
Zum Angebot
von Festlandchina nach Tibet reisen 17 Tage
17-tägige Panorama-Impressions-Reise in China
Zum Angebot
von Festlandchina nach Tibet reisen 9 Tage
9-tägige wundervolle Kontrastreise Shanghai-Xi'an-Lhasa
Zum Angebot
von Festlandchina nach Tibet reisen 8 Tage
8-tägige Tour von Hongkong nach Tibet mit Zwischenstop in Chengdu
Zum Angebot
von Festlandchina nach Tibet reisen 10 Tage
10-Tages-Tour mit dem Zug (Peking-Xi'an-Lhasa)
Zum Angebot
von Festlandchina nach Tibet reisen 11 Tage
11 Tagestour durch Peking, Xining & Tibet Tour
Zum Angebot
von Festlandchina nach Tibet reisen 11 Tage
11-tägige Reise von Hongkong nach Kathmandu über Tibet
Zum Angebot
von Festlandchina nach Tibet reisen 13 Tage
13 Tage Peking Xi'an Lhasa Kathmandu Abenteuertour
Zum Angebot
von Festlandchina nach Tibet reisen 14 Tage
14-Tages-Tour “Schätze Chinas” plus Überlandtour nach Kathmandu
Zum Angebot
von Festlandchina nach Tibet reisen 15 Tage
15 Tage China Tour - Prächtige Kulturreise auf der alten Seidenstraße & Heiliges Land Tibet
Zum Angebot
von Festlandchina nach Tibet reisen 18 Tage
18-Tages-Tour Highlights in China und Tibet
Zum Angebot
von Festlandchina nach Tibet reisen 18 Tage
Ausgedehnte 18-tägige China-Tour nach Kathmandu
Zum Angebot
Online-Antrag
Seit 2009 haben wir Tausenden von Reisenden dabei geholfen, das Tibet Travel Permit zu beantragen. Teilen Sie uns Ihre Ideen mit und innerhalb von 12 Stunden erhalten Sie unsere Rückmeldung.
  • Ihre Daten werden gesendet...
Kundenbewertungen
  • Kuddel 

    Wir haben im Juli 2017 eine China Rundreise gemacht, die Rundfahrt wurde von Asia Odyssey Travel organitiert. Wir haben gesagt, was wir sehen wollten, und Amy hat uns bis zu 5 Angebote gemacht. Die Rundreise war perfekt. Vielen Dank für die große Mühe!

    Es hat alles perfekt geklappt, wir waren mehr als Zufrieden, die 2 Tage auf dem Mount Everest war ein Höhepunkt. Wir werden Asia Odyssey Travel und Amy weiter empfhelen.

  • Jörg Söntgen 

    Ein Dank geht an unseren freundlichen Guide Putso, der uns während unseres Aufenthalts kompetent zur Seite stand und uns für die lange Reise gar mit Essen und Snacks versorgt hat. Die Reise war sehr gut geplant und organisiert. Unser Reiseleiter gab uns super Einführungen in den tibetischen Buddhismus und zeigte sich auch als Improvisationstalent. Wir hatten eine wunderbare Zeit!

  • M. Hermanns 

    Wir haben als 5 köpfige Familie eine Reise mit eigenen Reisleitern und Fahrern unternommen. Die Reise wurde von Amy sehr gut geplant. Die internationalen Flüge haben wir selbst gebucht, alles andere wurde von Asia Odyssey Travel organisiert. Es hat alles wunderbar geklappt! - Drei Inlandsflüge, einmal Zugfahrt. Ein sehr abwechslungsreiches Programm mit Kultur und Naturerlebnissen.

    Wir hatten immer sehr gute Reisleiter. Natürlich standen die Sehenswürdigkeiten im Vordergrund, zu denen wir als Gruppe mit Guide ohne großes Warten gelangten, aber auch die Mahlzeiten waren ein Hightlight. Die Reiseleiter haben sehr flexibel schöne lokale Restaurants ausgesucht. Die Mahlzeiten wurden nach Beratung, unseren Wünschen entsprechend zusammengestellt und alles untereinander geteilt,wie in China üblich - für Familien ideal. 

    Fazit: Obwohl man sicher auch selbstorganisiert durch China reisen könnte, gefällt uns diese Art wesentlich besser! Kein Stress,wo man welche Tickets bekommt und keine langen Wartezeiten. Individuelle Wünsche wurden trotzdem erfühlt. Das Preisleitungsverhältnis bei Asia Odyssey Travel ist auch super!

  • Julian Müller 

    Zum ersten Mal in China und dank einer exzellenten Betreuung und Organisation durch Asia Odyssey Travel haben wir die Rundreise als sehr stressfrei erlebt, ja mehr noch: sehr genossen. Die Abholung am Flughafen klappte stets gut, die Hotels und das Essen waren gut und die Reiseführer freundlich und mit guten Sprach- und Fachkenntnissen ausgerüstet. Land und Leute sind uns dadurch näher gekommen und es war bestimmt nicht die letzte China-Reise von uns. Auch kurzfristige Änderungen der Tour unsererseits waren unproblematisch möglich und wurden von Asia Odyssey Travel schnell und kostensparend für uns organisiert. 

    Hier nochmal einen Dank an Amy. Sie hat hier mit Weitsicht den richtigen Vorschlag unterbreitet. Wenn wir wieder ins tolle China fahren werden wir sicher erneut bei Asia Odyssey Travel buchen!

  • Felix B. 

    Die Reise war ein Traum. Von Amy wurde im Vorfeld alles perfekt organisiert. Auch unsere Reiseleiterin Frau Yang ist sehr zu empfehlen. Sie ist sehr freundlich, unterhaltsam und sehr kompetent. Bei Problemen findet sie immer eine Lösung. Wir hatten eine tolle Zeit und können Asia Odyssey Travel jedem weiterempfehlen. Man fühlt sich gut aufgehoben.