Ihr Browser unterstützt das laufende Skript nicht. Es könnte deswegen sein, dass manche Funktion nicht realisiert wird.

14-Tages-Tour “Schätze Chinas” plus Überlandtour nach Kathmandu

von Festlandchina nach Tibet reisen 663
RNT: 14-Tages-Tour “Schätze Chinas” plus Überlandtour nach Kathmandu
Wenn Sie jemand sind, der die reiche Geschichte der Antike liebt, erwartet Sie China. Trotz seines modernen Antlitzes ist China eine riesige Landschaft voller stolzer historischer und kultureller Schätze. Bei dieser Tour besuchen Sie zunächst Peking und Xi'an, zwei über 2000 Jahre alte Hauptstädte mit großem kulturellem Erbe. Dann werden Sie den lebenden Schatz - Pandas in Chengdu - aus nächster Nähe betrachten. Bevor Sie über den Hafen von Gyirong nach Kathmandu fahren, werden Sie das mysteriöse Tibet besuchen und eine wunderbare Reise unternehmen, bei der Sie die “Städte des goldenen Dreiecks” erkunden.
Reisehöhepunkte:
  • Entdecken Sie die berühmten Welterbestätten in den alten chinesischen Hauptstädten - Peking und Xi'an - wie die Große Mauer, den Himmelspalast, die Verbotene Stadt und die Terrakotta-Armee.
  • Genießen Sie das gemütliche Leben in Chengdu und besuchen Sie die Chengdu Research Base for Giant Panda Breeding, um den Alltag der Riesenpandas kennenzulernen.
  • Entdecken Sie die eindrucksvollen Orte in den “Städten des goldenen Dreiecks” - Lhasa, Gyantse und Shigatse - wie den Potala-Palast, den Jokhang-Tempel, das Sera-Kloster, das Palcho-Kloster und das Tashilhunpo-Kloster
Reiseverlauf
Alle Tage öffnen
Alle Tage schließen
Tag 1  Ankunft in Peking

Willkommen in der Hauptstadt Chinas!

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen oder Bahnhof werden Sie von Ihrem örtlichen Reiseleiter abgeholt und dann zu Ihrem Hotel in der Innenstadt von Peking gefahren. Nach dem Check-in im Hotel können Sie sich ausruhen oder auf eigene Faust die Stadt erkunden.

Tag 2  Peking

China hat eine mehr als 4000-jährige Geschichte des kaiserlichen Sozialsystems, während Peking der beste Ort ist, um die großartige Geschichte und Kultur des alten China zu erleben. Heute holt Sie Ihr Guide nach dem Frühstück im Hotel ab und startet dann die wunderbare Kultur- und Geschichtstour durch China.

Zunächst besuchen Sie den größten Platz der Welt - dem Tian'anmen-Platz. Das grandiose Tian'anmen-Tor war der Ort, an dem Mao Zedong der Welt die Gründung der Volksrepublik China verkündete. Wenn Sie durch das Tian'anmen-Tor gehen, betreten Sie die prächtige Verbotene Stadt, das ehemalige Zuhause von über zwanzig Kaisern der Ming- und Qing-Dynastien der letzten 600 Jahre. Prächtige Architektur, komplexe Ornamente und berührende Legenden machen es zu einem Must-See in China. Am Nachmittag besuchen Sie den atemberaubenden Sommerpalast und staunen über das riesige Ensemble von Seen, Gärten, Tempeln und Palästen, ein Meisterwerk chinesischer Landschaftsgärtner. In der Qing-Dynastie war es der persönliche Sommer-Rückzugsort für die königliche Familie. Es besteht aus beeindruckenden Hügeln und dem künstlich angelegten Kunming-See. Sie sehen prächtige Hallen und Pavillons auf dem vorderen Hügel, während Sie auf dem hinteren Hügel Ruhe und natürliche Schönheit genießen können.

Nach der Sightseeing-Tour werden Sie zu Ihrem Hotel zurückgebracht.

Tipps für Ihre Abendgestaltung:

1) Besuchen Sie eine aufregende Kung Fu-Show im Roten Theater, diese beginnnen für gewöhnlich um 19:30 Uhr.

2) Genießen Sie eine Show der berühmten Peking Oper im Liyuan Theater zwischen 19:30 und 21:00 Uhr.

Tian'anmen-Platz

Sommerpalast

Tag 3  Peking

Das Erwandern der Großen Mauer ist für die meisten Reisenden eine einzigartige Sache. Heute werden Sie sich den Traum der Chinesischen Mauer erfüllen können. Sie werden ca. 70 km von der Innenstadt Pekings zur weltberühmten Großen Mauer von Mutianyu begleitet, die weniger von Touristen überlaufen ist, als die Große Mauer von Badaling. Gleichzeitig ist es der beste Abschnitt der Mauer, um die atemberaubende Landschaft zu betrachten und die Größe der Mauern zu erfahren. Nach Ankunft am Ticketschalter fahren Sie mit einer Seilbahn zu den Mauern von Mutianyu und wandern dann etwa 2 Stunden auf der Großen Mauer.

Nach der Wanderung auf der Chinesischen Mauer fahren Sie zurück in die Stadt. Machen Sie unterwegs einen Abstecher zu den Gräbern alter Kaiser der Ming-Dynastie. Spazieren Sie entlang der Heiligen Straße, einem ruhigen Pfad mit Statuen von Tieren und königlichen Beamten. Besuchen Sie auch den abenteuerlichen und geheimnisvollen Underground Palace! Bevor Sie zu Ihrem Hotel zurückkehren, machen Sie Halt im Olympischen Dorf der Sommerspiele 2008 in Peking, um ein paar Bilder des weltberühmten "Vogelnests" und des "Water Cube" von außen zu machen.

Großen Mauer von Mutianyu

Gräbern alter Kaiser der Ming-Dynastie

Tag 4  Hochgeschwindigkeitszug von Peking nach Xi'an

Nach dem Frühstück bestaunen Sie eines der größten Meisterwerke der chinesischen Architekturgeschichte - den Himmelspalast, wo die antiken Kaiser verschiedene Rituale für eine gute Ernte durchführten. Heute ist der äußere Bereich des Himmelstempels ein öffentlicher Park für Einheimische, die dort Taichi-Übungen zu absolvieren, Drachen steigen zu lassen oder einfach um zu plaudern. Der innere Bereich dagegen, ist ein historischer Ort für Touristen, die etwas über die alte chinesische Geschichte und Kultur erfahren wollen. Später besuchen Sie die berühmtesten Hutongs, einige alte Gassen mit traditioneller Architektur, die aus der Yuan-Dynastie stammen (1279 – 1368). Heute leben in diesen alten Stadtvierteln noch viele einheimische Pekinger, während in der Qing-Dynastie (1644 - 1912) vor allem Adelsfamilien lebten. Sie können gemütlich durch diese engen Gassen spazieren, um die ursprüngliche Lebensweise der Einwohner zu erleben oder eine entspannende Rikschafahrt durch das Viertel buchen. Das Mittagessen wird in einer einheimischen Familie in einem Hutong organisiert.

Nach dem Mittagessen und Ihrem Abschied vom Gastgeber haben Sie etwas Freizeit, bis Sie Ihren Zug nach Xi'an besteigen. Unser lokaler Reiseführer erwartet Sie am Bahnhof und wird Sie zu Ihrem Hotel in Xi'an begleiten. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung um diese alte Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

Himmelspalast

Hutongs

Tag 5  Xi'an

Nach dem Frühstück fahren Sie etwa anderthalb Stunden, um das von Menschen geschaffene Wunder zu erleben - die Terrakotta-Armee, die geschaffen wurde, um Qin Shi Huang (den ersten Kaiser Chinas) im Jenseits zu schützen. Über 8.000 lebensgroße Terrakotta-Krieger und -Pferde mit unterschiedlichem Aussehen und zahlreichen Bronzewaffen bilden ein groß angelegtes Armeesystem, die die Qin-Armee von vor 2000 Jahren wieder zum Leben erwecken.

Am Nachmittag fahren Sie zurück in die Stadt Xi'an um die antike Stadtmauer zu besichtigen, die größte und am besten erhaltene antike Stadtmauer in China, die in der Ming-Dynastie als militärische Verteidigungsbastion errichtet wurde. Bummeln Sie über die antike Mauer und beobachten Sie das moderne Xi'an - tauchen Sie in den Charme dieser alten Hauptstadt ein. Ihr nächster Ort ist das nahe gelegene muslimische Viertel, ein Ort, an dem Sie Ihren Magen mit verschiedenen köstlichen regionalen Speisen und Snacks befriedigen können. Es ist auch ein wunderbarer Ort für einen Spaziergang.

Tipps:

1) Unternehmen Sie eine Fahrradtour auf der antiken Stadtmauer.

2) Genießen Sie eine Tanzvorführung im Tang Palast (normalerweise zwischen 20:00 und 21:00 Uhr).

Terrakotta-Armee

antike Stadtmauer

Tag 6  Flug von Xi'an nach Chengdu

Beginnen Sie die heutige Xi'an-Tour mit einem Besuch des Wahrzeichens von Xi'an – die Große Wildganspagode. Diese älteste und größte quadratische Pavillon-Pagode, die in der Tang-Dynastie gebaut wurde, ist eine siebenschichtige Pagode mit einer Höhe von 64,5 m. Die Pagode wurde ursprünglich gebaut, um die buddhistischen Sutren aufzubewahren, die Xuanzang (das Vorbild für Tang Seng aus dem Roman Die Reise in den Westen) aus dem alten Indien mitgebracht hatte. Danach geht es weiter zum Shaanxi History Museum, wo über 370.000 Kulturdenkmäler verschiedener Dynastien gesammelt werden, darunter Bronzen, Porzellan, Gold- und Silberwaren, Grabmalereien und Währungen.

Am Nachmittag besteigen Sie Ihr Flugzeug in die Heimatstadt des Pandabären: Chengdu. Nach Ihrer Ankunft am Flughafen Chengdu-Shuangliu werden Sie von Ihrem örtlichen Reiseleiter abgeholt und dann zu Ihrem Hotel in der Innenstadt gefahren. Nach dem Check-in im Hotel können Sie sich ausruhen oder auf eigene Faust erkunden.

Tipps:

Genießen Sie zu ein authentisches Sichuan Cuisine-Abendessen in einem lokalen Restaurant.

Große Wildganspagode

Shaanxi History Museum

Tag 7  Chengdu

Chengdu hat drei berühmte Merkmale – den Riesenpanda, seine Geschichte und seine vielen Freizeitmöglichkeiten. Heute werden Sie diese drei Merkmale nacheinander erkunden. Zuerst besuchen Sie die reizenden Riesenpandas in der Chengdu Research Base of Giant Panda Breeding. Dies ist die Sehenswürdigkeit Nummer 1 in Chengdu. Sie verlassen Ihr Hotel früh und fahren ca. 30 Minuten zur Research Base, um tolle Momente mit den Pandas wie Füttern, Spielen, Klettern auf Bäume zu erleben. Es gibt verschiedene Bereiche für die Pandas unterschiedlichen Alters, zum Beispiel für Baby-Pandas, 1-jährige Pandas, Teenager-Pandas und adulte Pandas. Schöne Wanderwege führen Sie von einem Bereich zum Nächsten, genießen Sie eine glückliche Zeit mit den Pandas.

Der zweite Ort, den Sie besuchen sollten, ist der heilige Wenshu Tempel, der friedlich zwischen den modernen Bauten versteckt ist. Dieser Tempel ist der beliebteste buddhistische Tempel in der Region Chengdu. Er hat schöne traditionelle Architektur; die Atmosphäre ist ruhig und friedlich, manche Leute beten. Es gibt einen kleinen Garten und das Kloster ist sehr farbenfroh und wundervoll dekoriert.

Im Renmin Park und in der Jinli Straße werden Sie die Ruhe der Einheimischen bewundern. Der Renmin Park (oder Volkspark) ist der Ort, an dem Einheimische einen entspannenden Spaziergang machen, Freunde treffen oder eine Tasse Tee trinken können. Während die Jinli Straße die "Straße der Touristen" ist. Sie können durch die traditionelle alte Straße schlendern, um die besondere Atmosphäre von Chengdu zu genießen, lokale Snacks zu probieren, eine Vorstellung zu sehen und vieles mehr.

Research Base of Giant Panda Breeding

Renmin Park

Tag 8  Flug von Chengdu nach Lhasa

Heute heißt es für Sie Freizeit, bis Ihr lokaler Reiseleiter Sie zum Flughafen bringt, wo Sie den Flug nach Lhasa (Dauer ca. 2 Stunden) nehmen. Nach Ihrer Ankunft am Flughafen Lhasa-Gonggar werden Sie von einem örtlichen Reiseleiter in der Flughafenhalle abgeholt und anschließend in einem privaten Fahrzeug zu Ihrem Hotel in Lhasa gebracht. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung, um die Umgebung zu erkunden und sich an die Luft, Temperatur und Höhe von Lhasa zu gewöhnen.

Tipps zur Hochebenen-Akklimatisierung:

1) Machen Sie einige Spaziergänge, um sich an die Höhenlage zu gewöhnen, aber anstrengende Aktivitäten sollten Sie nach der Ankunft zu vermeiden.

2) Sie sollten besser nicht baden, um eine Erkältung zu vermeiden.

3) Trinken Sie viel Wasser.

4) Erholen Sie sich gut!

Tag 9  Lhasa

Beginnen Sie die heutige Erkundung von Lhasa mit einem aufregenden Besuch des berühmtesten Wahrzeichens – dem Potala Palast, der als eines der schönsten architektonischen Gebäude der Welt gilt. Sie werden den Palast entlang der Zick-Zack-Steinpfade mit weiß-roten Wänden zur Spitze des Palastes hinaufsteigen, wo Sie nicht nur die exotische Architektur im tibetischen Stil schätzen, sondern auch einen großartigen Blick auf Lhasas Stadtgebiete genießen werden und anschließend spazieren gehen können. Im Innenraum des Potala Palastes können Sie die stattlichen Kapellen erkunden und etwas über die Geschichte des Palastes erfahren.

Wenn Sie Ihre Erkundung fortsetzen, gelangen Sie zum Jokhang-Tempel, der als das spirituelle Herz des tibetischen Buddhismus gilt. Jeden Tag kommen tausende Pilger aus verschiedenen Orten Tibets in den Tempel, um dort den Buddha anzubeten. Dieser Tempel ist auch als "Haus Buddhas" bekannt, weil er den kostbaren Jowo Rinpoche, das lebensgroße (1,5 m) Bild des Shakyamuni im Alter von 12 Jahren, bewahrt. Der letzte Ort der heutigen Erkundung ist die berühmte Barkhorstraße. Es ist eine kreisförmige und breite Straße, die den Jokhang-Tempel umgibt. Die Einheimischen spazieren meistens am späten Nachmittag auf der Straße; dies gilt als eine tägliche Pilger-Tradition. Dort befinden sich auch viele Geschäfte, die eine Vielzahl traditioneller tibetischer Waren, religiöser Gegenstände und Kunsthandwerk anbieten.

Tipps:

1) Es sind 1080 Stufen bis zum Gipfel des Potala Palastes. Gehen Sie also nicht in Eile, was zur Höhenkrankheit führen kann.

2) Das Fotografieren im Palast ist nicht gestattet.

3) Heute werden Sie hauptsächlich draußen sein, bringen Sie bitte etwas Wasser, einen Hut, Sonnencreme und Sonnenbrillen mit.

Potala Palast

Jokhang-Tempel

Tag 10  Lhasa

Nach dem Frühstück besuchen Sie zunächst den schönen Park Norbulingka, welcher in der Antike der ehemalige Sommerpalast der Dalai Lamas war und heute ein öffentlicher Park ist. Er ist berühmt für seinen Potrang, die privaten Paläste ehemaliger Dalai Lamas mit grandioser tibetischer Architektur. Fahren Sie anschließend einige Kilometer bis zum westlichen Rand von Lhasa, um das Kloster Drepung zu besuchen. Drepung bedeutet auf Tibetisch "Wohlstand". Das Kloster Drepung war seit seiner Gründung eines der wichtigsten buddhistischen Klöster in Tibet. In seiner Blütezeit lebten und studierten mehr als 10.000 Mönche im Kloster. Während seiner gesamten Geschichte lernten hier viele wichtige und berühmte tibetische Führer, vor allem die Dalai Lamas. So ist das Kloster Drepung auch als die "Mutterschule des Dalai Lamas" bekannt.

Am Nachmittag werden Sie zu einem anderen berühmten Kloster in Lhasa gebracht - dem Kloster Sera. Es ist berühmt für die spektakuläre "Buddhismus-Debatte". Täglich versammeln sich die Mönche in einem Innenhof und debattieren mit ergänzenden Gesten über die buddhistischen Lehren, was als hilfreich erachtet wird, um ein besseres Verständnis der buddhistischen Philosophie zu ermöglichen und um höhere Studienstufen zu erreichen. Nachdem Sie die "Buddhismus-Debatte" genossen haben, werden Sie zurück in die Stadt gebracht.

Die Etikette beim Besuch der Klöster:

1) Bedecken Sie Ihre Schultern jederzeit.

2) Nehmen Sie Ihre Sonnenbrille und Ihren Hut ab, bevor Sie die Kapellen betreten.

3) In den Kapellen darf man normalerweise keine Fotos machen.

Norbulingka

Kloster Drepung

Tag 11  Lhasa – Gyantse – Shigatse

Heute verlassen Sie Lhasa und fahren ca. 8 Stunden nach Shigatse, der zweitgrößten Stadt Tibets. Es kann eine lange Reise sein, aber entlang der Straße gibt es viele Dinge zu entdecken. Der erste Ort, den Sie erreichen, ist der heilige Yamdrok-See (Höhe 4.400 m). Als größter Süßwassersee im Norden des Himalaya-Gebirges erstreckt sich der See von Süden nach Norden über eine Fläche von 675 Quadratmetern, die wie ein Ohrring in den Armen schneebedeckter Riesenberge liegt. Aus der Ferne sehen Sie fruchtbare Wiesen voller Yaks und Schafe und einige kleine tibetische Dörfer am Seeufer. Nicht weit vom Yamdrok-See sehen Sie den imposanten Karola-Gletscher (5.045 m). Wenn Sie Ihre Reise fortsetzen, gelangen Sie in die historische Stadt Gyantse.

Haben Sie Hunger? Gönnen Sie sich ein gutes Mittagessen in der Stadt und besuchen Sie das mysteriöse Palcho-Kloster (Höhe: 4040 m). Die Mönche und die Tradition von drei wichtigen Richtungen des tibetanischen Buddhismus - Sakyapa, Zhalupa und Gelukpa - existieren friedlich nebeneinander in diesem Kloster. Sein 35 Meter hohes Kumbum mit 76 kleinen Kapellen mit Hunderten von Kriyatantras-Bildern ist vermutlich das größte Bauwerk in Tibet.

Nach der Gyantse-Besichtigung fahren Sie ca. 3 Stunden weiter, bis Sie Ihr Hotel in Shigatse (3.800 m Höhe) erreichen.

Tipps:

1) Tragen Sie warme Kleidung, um Kälte und Wildheit zu verhindern.

2) Packen Sie etwas Essen und Getränke mit, da Sie viel unterwegs sind.

Yamdrok-See

Karola-Gletscher

Tag 12  Shigatse – Mount Everest

Nach dem Frühstück besuchen Sie den offiziellen Sitz des Panchen Lama – das Tashilhunpo Kloster, das auch das größte und einflussreichste Gelug-Kloster in der Präfektur Shigatse ist. Hier sehen Sie eine riesige Statue des zukünftigen Buddha, die größte ihrer Art (26,2 Meter hoch und 11,5 Meter breit), die mit kostbaren Perlen, Türkisen, Korallen und Bernstein verziert ist.

Dann verlassen Sie Shigatse, um das endgültige Ziel Ihrer Tibetreise zu erreichen - den Mount Everest. Obwohl dies eine lange Fahrt von etwa 7 Stunden ist, sind die Aussichten entlang der Straße überragend. An klaren Tagen können Sie die Gipfel des Himalaya-Gebirges sehen, einschließlich mehrerer berühmter Gipfel über 8.000 Meter, wie den Makalu, den Lhotse, den Gyachung und den Cho Oyu. Wenn Sie schließlich das Rongbuk-Kloster erreichen (Höhe: 4.980 m) und den ersten Blick auf den mächtigen Everest werfen, tauchen Sie in feierliche Stimmung ein und finden alle Anstrengungen, die Sie auf dem langen Weg unternommen haben, nicht umsonst. Das Rongbuk Kloster liegt etwa 5100 Meter über dem Meeresspiegel und ist das höchstgelegene Kloster der Welt. Es ist der beste Ort, um großartige Fotos von der Vorderseite des Mount Everest zu machen. Der Rest des Tages ist für Sie frei, um das Rongbuk-Kloster zu besuchen und die umliegende Landschaft zu erkunden.

Ihre Unterkunft:

Wenn Sie den Mount Everest in der Nebensaison (November bis April) besuchen, werden Sie im Rongbuk Guest House in der Nähe des Rongbuk-Klosters untergebracht. Wenn Sie den Mount Everest in der Hauptsaison (Mai bis Oktober) besuchen, werden Sie im Tibetan Tents Camp untergebracht, das etwa 4 km vom Kloster Rongbuk entfernt liegt. Bitte beachten Sie, dass die Unterkunft an beiden Orten sehr einfach und spartanisch ist. Es stehen nur Schlafsäle mit gemeinschaftlichen Hock-Toiletten zur Verfügung. Bettdecken, Heizdecken und Warmwasser werden zur Verfügung gestellt, aber Sie sollten Ihren eigenen Schlafsack und Toilettenpapier mitbringen. Es gibt kein fließendes Wasser, keine Waschbecken oder Duschen. Der Speisesaal bietet nur ein einfaches Frühstück oder Abendessen. Denken Sie daran, sich die ganze Zeit warm anzuziehen.

Tipps:

1) Packen Sie ausreichend Essen und Getränke für lange Autofahrten vor.

2) Packen Sie einen warmen und dicken Mantel für niedrige Temperaturen auf dem Everest ein.

3) Vermeiden Sie anstrengende Aktivitäten, um die Höhenkrankheit zu verhindern.

4) Um die Umgebung des Mount Everest zu schützen, ist das Everest Base Camp derzeit nicht für Touristen geöffnet. Die Everest-Landschaft kann auch im Rongbuk-Kloster und im Tibetan Tent Camp genossen werden.

5) Die Tourbusse können Reisende nur zum Parkplatz bringen, der etwa 20 km vom Rongbuk-Kloster entfernt liegt. Dort müssen Sie Elektrobusse nehmen.

6) Die Basislagermarke, eine Tafel mit der Aufschrift „Mt. Qomolangma Base Camp “wurde in das tibetische Zeltlager verlegt. Es wird empfohlen, ein Foto an der Markierung zu machen, um an Ihre wunderbare Abenteuertour zu erinnern.

Tashilhunpo Kloster

Mount Everest

Tag 13  Mount Everest – Gyirong

Wenn Sie früh aufwachen, genießen Sie den herrlichen Sonnenaufgang auf dem Gipfel der Welt. Dann fahren Sie ca. 4 km weiter zum Tibetan Tents Camp (Höhe: 4900 m), wo Sie den Mount Everest aus der Nähe betrachten können.

Der Gipfel des Mount Everest ist das ganze Jahr über mit Schnee bedeckt. Wenn die Sonne auf den Berg scheint, ist der Gipfel wie eine riesige weiße Pyramide, eine der berühmtesten Landschaften des Mount Everest. An hellen Tagen können Sie auch einen Hauch Wolken über dem Gipfel des Mount Everest sehen. Sie fliegt im schnellen Westwind wie eine flatternde Flagge nach Osten. Dieses einzigartige Phänomen ist die spektakuläre "Cloud-Flagge". Die Wolke verwandelt sich von stürmischen Wellen in einen dünnen Kochrauch oder von galoppierenden Pferden in den geheimnisvollen Schleier einer Göttin.

Leider ist Ihr Abenteuer am Mount Everest zu Ende. Der Rest des Tages besteht daraus, nach Gyirong zu fahren. Die Aussicht entlang der Straße ist erstaunlich. An klaren Tagen können Sie den Shishapangma-Gipfel sehen und die wunderschöne Aussicht auf den Pekutso-See genießen. Sie übernachten schließlich in Gyirong.

Tipps:

1) Der Sonnenaufgang beginnt normalerweise zwischen 6:30 und 7:00 Uhr am Mount Everest.

2) Ziehen Sie sich jederzeit warm an!

Mount Everest

Shishapangma-Gipfel

Tag 14  Gyirong – Kathmandu

Heute verlassen Sie Tibet. Fahren Sie etwa 25 km bis zum Gyirong-Hafen, von wo aus Sie durch den Zoll nach Nepal reisen und nach Kathmandu fahren. Obwohl die Entfernung nur etwa 160 km beträgt, dauert es mehr als 6 Stunden, um vom Hafen von Gyirong nach Kathmandu zu fahren, da die Straße eng und holprig ist. Während der Regenzeit ist die Straße schlammig und kann aufgrund von Erdrutschen gesperrt werden.

Tipps:

1) Denken Sie daran alles einzupacken, insbesondere Kleinigkeiten, wie Ladekabel, Handy, Netzwerkadapter und Ihren Geldbeutel.

2) Unser Service endet an der Grenze zwischen Tibet und Nepal. Wenn Sie einen privaten Transfer von der Grenze nach Kathmandu benötigen, arrangieren wir dies gern gegen Aufpreis für Sie.

von Festlandchina nach Tibet reisen FAQ
  • Mit welchem Fahrzeug reise ich in Tibet?

    Wenn Ihre organisierte Tour hauptsächlich in der Innenstadt von Lhasa stattfindet, können Sie den Potala-Palast, den Jokhang-Tempel, die Barkhor-Straße oder die nahegelegenen Sehenswürdigkeiten in kurzer Entfernung zu Fuß oder mit einem lokalen Tourbus oder Taxi erreichen. Wenn Sie auch außerhalb Lhasa reisen möchten, empfehlen wir Ihnen die Verwendung eines Tourbusses, da die Straßenlage normalerweise gut ist. Wenn Ihre Tour einige Orte mit schlechtem Straßenzustand abdeckt und eine große Entfernung zu überbrücken, bieten wir Ihnen Geländefahrzeuge an.

  • Wann muss ich das Tibet Travel Permit beantragen?

    Das Tibet Travel Permit wird vom Fremdenverkehrsamt der Autonomen Region Tibet ausgestellt. Sie müssen das Permit mindestens 15 bis 20 Tage vor dem Datum Ihrer Einreise beantragen. Das bedeutet, dass Sie alle Informationen und Dokumente vor diesem Zeitraum vorbereiten müssen.

  • Läuft 24 Stunden heißes Wasser?

    Wasserdruck kann variieren, daher kommt möglicherweise wenig oder nur lauwarmes Wasser aus dem Hahn. In abgelegenen Gebieten kann der Zustand noch schlimmer sein. Die 24 - Stunden - Warmwasserversorgung hängt von den Hotels und Hostels bzw. der Ortschaft selber ab (vgl. Lhasa / abgelegene Orte).

  • Kann ich jeden Tag baden?

    Tibet liegt in großer Höhe, daher sollten sie auf Ihre Gesundheit ganz besonders achten. Es ist keine gute Idee, sofort nach Ihrer Ankunft in Tibet zu baden. Wir empfehlen Ihnen dringend, in den ersten zwei Tagen nach Ihrer Ankunft in Tibet kein Bad zu nehmen. Sie können ein oder zwei Tage später baden, wenn sich Ihr Körper an die Bedingungen gewöhnt hat. Tatsächlich ist es nachts sehr trocken und kalt, weshalb Reisende in Tibet normalerweise nicht oft baden.

  • Wo kann ich mit dem Tibet Travel Permit überall reisen?

    Tibet liegt im Südwesten Chinas und grenzt an Indien, Nepal und einige südasiatische Länder. Tibet Travel Permit (oder TTB) erlaubt Ihnen lediglich die Einreise nach Tibet, den Aufenthalt in Lhasa und zwei weiteren großen Städten in Tibet wie Gyantse und Shigatse in Zentraltibet. Wenn Sie vorhaben, weiter zu reisen – z.B. in Grenzgebiete wie dem Mount Everest - müssen Sie weitere Genehmigungen vorbereiten. Unser Reisebüro, Asia Odyssey Travel, kann Ihnen bei der Beantragung helfen.

  • Wann ist die beste Reisezeit für Tibet?

    Die Landschaft in Tibet ist in verschiedenen Jahreszeiten und Regionen unterschiedlich. Im Allgemeinen ist es ratsam, von April bis Oktober nach Tibet zu reisen, um verschiedene Ziele in Tibet zu besuchen, z. B. im Frühling die üppigen Pfirsichblüten von Nyingchi zu sehen, im Frühsommer den spektakulären Mount Everest zu genießen, die beliebten Attraktionen von Lhasa im goldenen Herbst zu erleben, etc.

    Im August und September ist Hochsaison, da das Wetter für die meisten Sehenswürdigkeiten in Tibet eher gut ist. In dieser Zeit sind Attraktionen-Tickets und Hotels sehr gefragt. Wenn Sie genug Zeit für eine Wintertour haben und das kalte Wetter ertragen können, reisen Sie im Winter – günstiger und mit weniger Menschen.

    Hier klicken für die besten Jahreszeiten für eine Tibet-Reise – Tibet Wetter & Klima

Weitere Touren
von Festlandchina nach Tibet reisen 11 Tage
Gemütliche 11-Tages-Tour Shanghai-Chengdu-Lhasa-Kathmandu
Zum Angebot
von Festlandchina nach Tibet reisen 17 Tage
17-tägige Panorama-Impressions-Reise in China
Zum Angebot
von Festlandchina nach Tibet reisen 9 Tage
9-tägige wundervolle Kontrastreise Shanghai-Xi'an-Lhasa
Zum Angebot
von Festlandchina nach Tibet reisen 8 Tage
8-tägige Tour von Hongkong nach Tibet mit Zwischenstop in Chengdu
Zum Angebot
von Festlandchina nach Tibet reisen 10 Tage
10-Tages-Tour mit dem Zug (Peking-Xi'an-Lhasa)
Zum Angebot
von Festlandchina nach Tibet reisen 11 Tage
11 Tagestour durch Peking, Xining & Tibet Tour
Zum Angebot
von Festlandchina nach Tibet reisen 11 Tage
11-tägige Reise von Hongkong nach Kathmandu über Tibet
Zum Angebot
von Festlandchina nach Tibet reisen 13 Tage
13 Tage Peking Xi'an Lhasa Kathmandu Abenteuertour
Zum Angebot
von Festlandchina nach Tibet reisen 15 Tage
15 Tage China Tour - Prächtige Kulturreise auf der alten Seidenstraße & Heiliges Land Tibet
Zum Angebot
von Festlandchina nach Tibet reisen 18 Tage
18-Tages-Tour Highlights in China und Tibet
Zum Angebot
von Festlandchina nach Tibet reisen 18 Tage
Ausgedehnte 18-tägige China-Tour nach Kathmandu
Zum Angebot
von Festlandchina nach Tibet reisen 10 Tage
10-tägige historische Chinatour inklusive einem Ausflug zum Dach der Welt
Zum Angebot
Online-Antrag
Seit 2009 haben wir Tausenden von Reisenden dabei geholfen, das Tibet Travel Permit zu beantragen. Teilen Sie uns Ihre Ideen mit und innerhalb von 12 Stunden erhalten Sie unsere Rückmeldung.
  • Ihre Daten werden gesendet...
Kundenbewertungen
  • Stephan R 

    Ich bin sehr froh, Asia Odyssey Travel gewählt zu haben. Nina, die für die Kontaktaufnahme mit uns verantwortlich ist, ist sehr freundlich und professionell. Sie hat auf unsere Fragen sehr schnell und ausführlich antwortet, womit wir uns auf die Reise gut vorbereiten konnten. Während der Reise in Tibet hat Nina immer für unsere körperliche Verfassung gesorgt. Unser Reiseleiter Gaohong ist echt witzig und kenntnisreich! Während der Reise hat er uns die Geschichte, Geographie, Sitten und Gebräuche Tibets erzählt. Sehr interessant! Bisher nur positive Erfahrung - würde ich weiterempfehlen!

  • Agnetha Wehner 

    Wir haben uns bei der Tibetreise von Asia Odyssey Travel inspirieren lassen und uns für ein vorgeschlagenes Programm entschieden und gebucht. Sozusagen ein Rundum-Sorglos-Paket mit Fremdenführer, Fahrer und Wagen. Es hat alles bestens geklappt, von der Abholung vom Flughafen über die Besichtigung der Sehenswürdigkeiten bis zum Transfer zurück zu Flughafen. Sehr gute Kenntnisse über Tibet und fachkompetente Erläuterung zu all unseren Fragen haben mich begeistert.

    An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal bei unserer Reiseberaterin Nina bedanken. Sie hat mit ihrer Planung verhindert, dass wir Anfang Oktober in die chinesischen Nationalfeiertage gerieten. Sie hat uns sehr gute Hotels gebucht und, nicht minder wichtig, uns stets das Gefühl gegeben, in schwierigen Situationen für uns da zu sein. Haben wir nicht nutzen müssen, trotzdem wohltuend. Danke für alles, und wer kann, sollte unbedingt China besuchen. Ein faszinierendes Land und faszinierende Menschen!

  • Christopher 

    Bereits zum zweiten Mal hat Asia Odyssey Travel es geschafft, uns mit einer Reise nach China zu begeistern. Die Organisation der Reise verlief per E-Mail reibungslos und die Reise wurde genau auf unseren individuellen Ansprüche angepasst. Nach Peking und Xi'an waren die 3 Tage in Lhasa eines unserer persönlichen Höhepunkte. Neben den üblichen Sehenswürdigkeiten hat uns auch die Wanderung rund um den Yamzhog-See sehr gut gefallen. Wir danken dem Reiseführer für eine erlebnisreiche Reise durch China.

  • André Starkloff 

    Aufgrund einer persönlichen Einladung haben wir uns sehr kurzfristig für eine anschließende11-tägige Privatreise durch Tibet entschlossen. Wir waren sehr zufrieden mit der Arbeitsweise unserer Reiseberaterin Nina. Innerhalb kürzester Zeit erstellte sie uns den passenden Reiseplan, änderte nach unseren Wünschen jeweils schnell ab und war auch während unserer Reise über Email und Telefon gut erreichbar. Bei der Reise selbst hat alles gut geklappt, die Hotels waren okay, Fahrer und Guides waren immer freundlich, pünktlich und zuverlässig. Wir haben auch viele lokalen Speisen probiert. 

    Mit unserem Reiseleiter haben wir einige beeindruckende Tage verbracht. Er wusste uns, oft schon im Auto, sehr viel aus der Geschichte und dem aktuellen Leben Tibets und vom Buddhismus zu erzählen. Er kannte sich an allen besuchten Orten sehr gut aus. Mit großer Flexibilität war er um unser Wohlergehen besorgt. Außerdem hat sie mit uns auch ein Selbstbedienungsrestaurant besucht und uns das spezielle System erleben lassen.

  • Torsten W. 

    Nach einer früheren Pauschalreise in einer größeren Gruppe haben wir diesmal ein Angebot von Asia Odyssey Travel gewählt. Das war die richtige Entscheidung. Alles war bestens organisiert. Sonderwünsche waren problemlos möglich. Die Reiseführer waren alle nett und kompetent.

    Touristische Verkaufsschwerpunkte die bei der frühren Reise abgehakt werden mussten, standen bei dieser Reise nicht an. 

    Unser Fazit: wenn man eine tolle Chinareise will, dann mit Asia Odyssey Travel!