Tibet-Reisegenehmigung-Tipps und FAQs

Tibet-Reisegenehmigung-Tipps und FAQs

Da Tibet eine besondere Region innerhalb Chinas ist, benötigen ausländische Touristen zusätzlich zum Pass und dem gültigen chinesischen Visum oder Gruppen-Visum eine spezielle Genehmigung, um Lhasa, Shigatse und andere Gebiete Tibets zu besuchen. Hier sind einige häufig gestellte Fragen unserer Kunden, die in verschiedenen Kategorien aufgeführt sind. Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte ohne zu zögern an uns.
Tibet-Reisegenehmigung
1. Warum brauche ich eine Erlaubnis, um nach Tibet zu reisen?
Tibet als Teil Chinas hat ein einzigartiges politisches Klima, das es von den übrigen Regionen unterscheidet. Ein gültiger Reisepass und ein chinesisches Visum reichen daher nicht aus, um Tibet zu besuchen. Für Ausländer ist eine spezielle Reiseerlaubnis erforderlich.
2. Wer benötigt die Tibet-Reisegenehmigung?
Nur ausländische Passinhaber (einschließlich ausländischer Chinesen ohne chinesischen Pass) und Besucher aus Taiwan müssen ein Visum beantragen. Bürger des Festlandes und SAR-Passinhaber aus Hongkong und Macao müssen keinen Antrag stellen.
3. Gibt es eine Altersgrenze?
Nein. Mit ausreichender Vorbereitung, um mit der Höhenkrankheit fertig zu werden und einer Reisegruppe zugehören dürfen Sie Tibet besuchen - egal, ob Sie 80 Jahre alt sind oder eine Familientour mit kleinen Kindern planen.
4. Wie wird die Reiseerlaubnis berechnet, wenn ich keine Tour buche?
Reisende dürfen Tibet nicht unabhängig besuchen, d.h. Sie müssen sich an eine Reiseagentur wie Tibet Discovery for Tibet Permit wenden und die angebotenen Dienstleistungen mit buchen - darunter Reiseleiter, Fahrzeug mit Fahrer, Hotelreservierung u.s.w.. Die Anmeldegebühr für die Reiseerlaubnis ist in Ihrer Tibet-Tour enthalten. Denken Sie daran, dass es kein Reisebüro gibt, das lediglich Tibet-Genehmigungen anbietet.
5. Welche Art von Reiseerlaubnis sollte ich buchen, wenn ich Lhasa, Shigatse und das Mt. Everest Base Camp besuchen möchte?
Zunächst ist die Einreiseerlaubnis für Tibet zwingend erforderlich, um Tibet zu besuchen – egal in welche Region. Anhand der folgenden Tabelle können Sie ermitteln, welche Genehmigungen Sie ggf. zusätzlich benötigen:
1.jpg
Hinweis: Wenn Sie einige Grenzorte in der Region Shannan bereisen, benötigen Sie alle oben genannten Genehmigungen. Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte, um weitere Einzelheiten zu erfahren.
6. Kann ich meine Reisegenehmigung bei Ankunft in Tibet erhalten?
Die meisten Genehmigungen für Reisen nach Tibet – wie zum beispiel der Tibet Entry Permit -  müssen vor der Einreise nach Tibet eingeholt werden, mit Ausnahme des Alien Travel Permits (PSB). An Flughäfen und Bahnhöfen gibt es Kontrollpunkte, um Einreisegenehmigungen zu prüfen. Ohne eine TTB-Genehmigung können Sie nicht in Ihren Zug / Flug nach Tibet einsteigen. Wenn Sie einen gesperrten Bereich ohne entsprechende Erlaubnis betreten, können Sie mit einer Geldstrafe geahndet, eingesperrt und abgeschoben werden.
7. Wie beantrage ich eine Tibet-Reiseerlaubnis?
Wenn Sie nach Tibet reisen, müssen Ausländer eine Tour mit einem Reisebüro buchen, das Ihnen bei der Beantragung der Genehmigungen und anderen Reiseleistungen hilft. Reichen Sie hierfür 10-15 Tage vor Ihrem Besuch eine Kopie Ihres gültigen Reisepasses und Ihres chinesischen Visums mit Ihren persönlichen Daten ein, einschließlich Namen, Nationalität, Passnummer, Geschlechts, Geburtsdatums, Beruf usw. Nachdem Sie uns alle notwendigen Dokumente per E-Mail haben zukommen lassen, bieten wir Ihnen eine Rundum-Tour ohne Sorgen an. Einige Schritte, die Sie ausführen müssen, bevor Sie sich bewerben:
a. Erarbeiten Sie eine detaillierte Reiseroute in Tibet und buchen Sie eine Tour bei einem chinesischen Reisebüro.
b. Bezahlen Sie einen Reiseleiter für Ihre Reise (Ihr Reisebüro arrangiert dies für Sie).
c. Mieten Sie ein Fahrzeug (in der Regel Allradantrieb) für Ihren Transport außerhalb von Lhasa (Ihr Reisebüro arrangiert dies für Sie).
d. Senden Sie eine Anzahlung an Ihr Reisebüro per Paypal oder Banküberweisung.
e. Senden Sie einen Scan Ihrer Passdaten und Ihres Chinesischen Visums.
f. Vereinbaren Sie eine detaillierte Adresse in China (Hotel, Gästehaus oder lokale Agentur), um Ihre ausgestellte TTP-Genehmigung zu erhalten.
8. Wann kann ich meine Reisegenehmigung erhalten?
Im Allgemeinen dauert es drei Tage, bis eine TTB-Genehmigung mit ausgefüllten Dokumenten genehmigt wird. Wenn Ihre Reiseroute einen Besuch im Mt. Everest Base Camp, Kailash oder in der Präfektur Nyingchi beinhaltet, verlängert sich die Zeit für die Zulassung um ein paar Tage. Nach Erhalt der Genehmigungen, kann die Zustellung noch 2-4 Tage dauern.
9. Darf ich die Reiseerlaubnis während meines Besuches behalten?
Nach Vorschrift behält der Reiseleiter alle Genehmigungen sobald Sie in Tibet ankommen.
Chinesisches Visum und Reisepläne für Tibet
1. Was muss ich beim Beantragen meines chinesischen Visums beachten?
Wenn alle erforderlichen Dokumente im Voraus vorbereitet werden, ist es leicht, ein chinesisches Visum gemäß dem Antragsverfahren der chinesischen Botschaft in Ihrem Land zu erhalten. Hinweise zu einem Aufenthalt in Tibet wird den Antrag jedoch erschweren.
Wenn Sie erwähnen, dass Sie Tibet besuchen werden, wird Ihr Visums-Antrag höchstwahrscheinlich abgelehnt. Es ist beim Visumsantrag nicht nötig, dass Sie Ihre Reisepläne nach Tibet offenlegen. Sie können einfach eine Reise innerhalb Chinas z.B. nach Peking, Shanghai, Chengdu o.ä. angeben.
Im übrigen ist es hilfreich, Ihre Hotelreservierung in China und ein Flugticket für Hin- und Rückflug bereitzustellen, wenn Sie ein chinesisches L-Visum beantragen.
2. Was ist der Unterschied zwischen dem chinesischen Visum und der Reisegenehmigung für Tibet?
Die Reisegenehmigung für Tibet ist ein spezielles chinesisches Visum, das für touristische Reisen nach Tibet aus Nepal verwendet wird und auch innerhalb der Gültigkeit für Inlandsbesuche verwendet werden kann. Im Vergleich mit dem chinesischen Visum kann diese Visum jedoch für den Aufenthalt von Touristen in China nur in begrenztem Umfang genutzt werden. Für detailliertere Informationen überprüfen Sie bitte das Tibet Group Visa.
3. Muss ich ein Tibet Group Visa beantragen, wenn ich aus Nepal nach Tibet reisen möchte, auch wenn ich bereits ein chinesisches Visum habe?
Unabhängig davon, ob Sie bereits ein chinesisches Visum besitzen oder nicht, ist ein Tibet Group Visa ein Muss für die Einreise nach Tibet aus Nepal und muss über Ihr Reisebüro beantragt werden. Ihr bestehendes chinesisches Visum wird ungültig, sobald Sie das Gruppenvisum erhalten haben. Wenn Sie beabsichtigen, über Nepal nach Tibet einzureisen, beantragen Sie Ihr Visum direkt in Kathmandu, statt ein Visum für China in Ihrem eigenen Land zu beantragen.
4. Wenn ich das Tibet Group Visa erhalten habe, wie viele Tage kann ich in Tibet bleiben? Und kann ich Orte außerhalb Chinas besuchen?
Das Tibet Group Visum ist bis zu 30 Tage gültig (kann nicht verlängert werden). Es ist möglich, andere Städte in China zu erkunden. Es ist erwähnenswert, dass eine Rückkehr auf das Festland nach einer Reise nach Hongkong oder Macau nicht möglich ist, da dieses Visum nur eine einzige Einreise zulässt.
5. Ich komme aus Singapur und möchte von Kathmandu aus nach Tibet reisen. Muss ich ein Gruppenvisum beantragen?
Es gilt die Visa-Befreiungsrichtlinie für Passinhaber von Singapur, Brunei und Japan, die innerhalb von 15 Tagen ohne Visum nach China reisen möchten. Von Kathmandu aus nach Tibet zu reisen ist jedoch ein Ausnahmefall und wird nicht in diesem Kontext verwendet. In diesem Fall müssen Sie also immer noch ein Tibet Group Visa beantragen.
 

FAQ

Ähnliche Reiserouten