Ihr Browser unterstützt das laufende Skript nicht. Es könnte deswegen sein, dass manche Funktion nicht realisiert wird.
  • Tibet Reisen
  • Tibet Reiseführer
  • Tibet Nepal Bhutan
  • Über Uns
Tibet Reiseführer
  • Tibet Permit
  • Nützliche Reisetipps
  • Tibet Bahn
  • Über Tibet

Zehn wichtige Vorschriften bei einer Tibet-Reise, die Sie kennen sollten

Nützliche Reisetipps 469

Zehn wichtige Vorschriften bei einer Tibet-Reise, die Sie kennen sollten

Bevor Sie eine Tibet-Reise planen, bitte beachten Sie, dass Tibet ein besonderes Ziel ist, das nicht einfach und leicht zu erreichen ist. Sie müssen vor Ihrer Reise viele Hausaufgaben machen, wie z. B. Visum und Tibet-Genehmigungen beantragen, den Reiseverlauf planen und Ihr Gepäck parat machen. Im Folgenden werden zehn wichtige Vorschriftenn für Ihre Tibet-Reise beschrieben, die Sie bei der Planung Ihrer Tibet-Reise kennen müssen.

1. Unabhängige Reisen sind in Tibet nicht erlaubt

Gemäß den Gesetzen und Bestimmungen des Tibet Tourism Bureau dürfen ausländische Reisende nicht unabhängig in Tibet reisen. Sie müssen Reiseleistungen in Anspruch nehmen, die von einem qualifizierten chinesischen Reisebüro angeboten werden, mindestens jedoch von einem Reiseleiter. Es hängt von Ihnen ab, ob Sie Hotels über Ihr Reisebüro buchen oder nicht. Wenn Sie die Klöster, Museen und anderen Sehenswürdigkeiten besuchen, müssen Sie von einem Guide begleitet werden. Sie können an einer Gruppentour mit festem Ablauf teilnehmen oder Ihre Agentur eine maßgeschneiderte Privattour heraussuchen lassen, die Ihren Interessen entspricht. Wenn Sie sich in den Städten befinden, z.B. in Lhasa, Shigatse, Gyantse oder Nyingchi, können Sie nach den von Ihrer Agentur organisierten Aktivitäten Ihre Zeit frei nutzen.

2. Einreisegenehmigungen sind für jede Tibet-Tour erforderlich

Um in Tibet reisen zu können, benötigen ausländische Reisende nicht nur einen gültigen Reisepass und ein chinesisches Visum, sondern darüberhinaus auch das Tibet Travel Permit. Einige Leute nennen diese Einreisegenehmigungen auch "Tibet Visa", was nicht der offizielle Name ist. Es wird vom Tibet Tourism Bureau in Lhasa herausgegeben. Mit diesem Dokument können Sie in Tibet reisen, einschließlich des Mount Everest. Außerdem können Sie mit dem Zug oder dem Flugzeug nach Tibet reisen. Wenn Sie mit dem Zug oder Flugzeug nach Tibet reisen, wird das Tibet Travel Permit geprüft. Ohne das Permit können Sie weder in den Zug noch in das Flugzeug einsteigen. Reisende können die Genehmigung nicht alleine beantragen. Sie müssen eine China-Reiseagentur dies machen lassen. Es dauert normalerweise ungefähr 15 bis 20 Tage, um die Erlaubnis zu erhalten.

So erhalten Sie dasTibet Travel Permit:

① Kontaktieren Sie uns, um eine Reiseroute in Tibet auszuarbeiten und zu bestätigen.

② Senden Sie uns die eingescannten Kopien Ihres Passes und geben Sie eine in China verfügbare Adresse (z.B. ein Hotel) an, um Ihre Erlaubnis zu erhalten.

③ Wir beantragen das Tibet Travel Permit beim Tibet Tourism Bureau in Lhasa.

④ Nach Erteilung der Genehmigung senden wir Ihnen die Originalgenehmigung per Post zu.

3. Zusätzliche Genehmigungen sind für andere Regionen außerhalb von Lhasa erforderlich

Die Tibet Travel Permit garantiert nur eine Tibet-Tour in Lhasa-Stadt und seinen Vororten. Wenn Sie Ihre Reise auf andere Präfekturen in Tibet ausdehnen möchten, wie Shigatse, Shannan, Ngari und den Mount Everest, müssen Sie einige andere erforderliche Genehmigungen einholen.

Alien's Travel Permit: Diese Erlaubnis wird vom lokalen tibetischen Amt für öffentliche Sicherheit ausgestellt. Ausländische Touristen dürfen auch außerhalb von Lhasa in andere Präfekturen wie Shigatse, Tsetang, Nyingchi, und Ngari reisen. Sie können diese Genehmigung auch nach Ihrer Ankunft in Tibet beantragen.

Border Pass: Wenn Sie Ziele in der Nähe des Grenzgebiets wie den Mount Everest oder den Mount Kailash besuchen, müssen Sie den Border Pass beantragen. Es wird auch für den Transfer zwischen Nepal und Tibet benötigt.

Military Permit: Eswird von ausländischen Touristen beantragt, die militärisch empfindliche Gebiete wie die Präfekturen Ngari und Nyingchi oder über Land von / nach Sichuan, Qinghai usw. besuchen möchten.

4. Nur Festlandchina und Nepal haben Zugang zu Tibet

Derzeit haben nur Festlandchina und Nepal Transportzugänge nach Tibet. Es gibt nur einen internationalen Flug nach Tibet - Kathmandu. In der Hochsaison gibt es normalerweise zwei tägliche Flüge von Kathmandu nach Lhasa. Reisende können auch von Nepal aus über die Grenze in Gyirong nach Tibet reisen. Die meisten Reisenden startenn gerne vom chinesischen Festland nach Tibet, was mehr Transportmöglichkeiten bietet. Es gibt viele Städte, die tägliche Flüge nach Lhasa, Nyingchi und Shigatse in Tibet anbieten, wie Peking, Shanghai, Chengdu, Kunming, Xi'an usw. Chengdu hat die häufigsten Flugpläne. Reisende können auch Züge nach Tibet von Chengdu, Chongqing, Peking, Xi'an, Xining, Shanghai usw. nehmen.

5. Ein Gruppenvisum und ein Grenzpass sind erforderlich, wenn Sie aus Nepal nach Tibet reisen

Wenn Sie von Nepal nach Tibet reisen möchten, müssen Sie ein Gruppenvisum bei der chinesischen Botschaft in Kathmandu beantragen. Bitte beachten Sie, dass Sie dieses Visum in Ihrem Heimatland nicht beantragen können. Als besonderes chinesisches Visum gilt das Gruppenvisum auch für einen Besuch auf dem chinesischen Festland. Nachdem Sie Ihre Tibet-Tour beendet haben, können Sie dasselbe Gruppenvisum verwenden, um Ihre Reise in andere Reiseziele Chinas fortzusetzen. Sie müssen Ihre Reiseroute jedoch eindeutig in Ihrem Bewerbungsformular angeben. Normalerweise dauert es 4-5 Arbeitstage um das Gruppenvisum zu erhalten. Für bevorzugte Behandlung sind in der Regel mehr Gebühren erforderlich.

Um von Nepal nach Tibet zu reisen, egal ob mit dem Flugzeug oder über Land, müssen Reisende auch den Border Pass erwerben. Ihr Reisebüro beantragt und erhält es in Tibet und sendet Ihnen eine Fotokopie, die Sie auch an der Grenze oder am Flughafen einchecken können.

6. Bei einigen Krankheiten können Sie Tibet nicht besuchen!

Der Besuch von Orten in großer Höhe kann zur Höhenkrankheit führen. Große Höhe bedeutet in diesem Fall einen dauerhaften Aufenthalt bei über 2438 Metern. Die durchschnittliche Höhe von Lhasa ist 3.650 Meter und in Shigatse, Namtso, dem Mount Everest und dem Mount Kailash sogar noch höher. In der Regel können sich die meisten Menschen allmählich an die Höhenlage gewöhnen, wenn sie ihre Reise von Lhasa aus beginnen. Bei starker Erkältung, schwerer Anämie, Bluthochdruck, Herzkrankheiten und einigen Atemwegserkrankungen wie Lungenentzündung, Tuberkulose, Tracheitis und Bronchitis können Sie sich jedoch nicht in die Höhenlage begeben. Andernfalls werden Sie schnell an der Höhenkrankheiten erkranken und die gesundheitlichen Folgen sind nicht absehbar. Sie sollten sich also einer körperlichen Untersuchung unterziehen und Ihren Arzt aufsuchen, um sicherzustellen, dass Sie nach Tibet reisen können.

7. Journalisten und Diplomaten dürfen nicht mit einem Reisebüro in Tibet reisen

Ein China- oder Tibet-Reisebüro kann nur einen Reiseservice für reguläre Reisende arrangieren. Wenn Sie Journalist, Diplomat oder Medienmitarbeiter sind und Tibet besuchen möchten, können Sie das Reisebüro nicht um Hilfe bitten. Sie müssen eine Sondergenehmigung beim chinesischen Außenministerium beantragen.

8. Die Tibet-Tour ist aufgrund von Feiertagen von Februar bis Ende März nicht verfügbar

Es wird nicht empfohlen, dass Sie Ihre Tibet-Reise Februar und März planen, wenn die Reisebüros in Tibet aufgrund von bedeutenden Feiertagen und der Unterhaltung der Attraktionen die Geschäftstätigkeit einstellen. In diesem Zeitraum gibt es mehrere Feiertage. Das wichtigste ist das tibetische Neujahr oder Tibet Losar. Während dieser Zeit können keine Tibet-Reisegenehmigungen erhalten werden. Wenn der April kommt, werden wir die Genehmigungen beantragen und wieder Tibet-Touren durchführen.

9. Einige besondere Orte sind nicht für Reisende geöffnet

Die meisten Sehenswürdigkeiten in Tibet können von ausländischen Reisenden besucht werden, sofern sie die erforderlichen Genehmigungen erhalten. Für den Besuch von Sehenswürdigkeiten in Lhasa ist nur das Tibet Travel Permit erforderlich. Für Reisen außerhalb von Lhasa ist eine Aufenthaltsgenehmigung erforderlich. Für Ziele in der Nähe der Grenzgebiete ist ein Border Pass erforderlich. Es gibt mehrere Regionen, die für ausländische Reisende nicht zugänglich sind, da es sich um militärische Sperrgebiete handelt, wie der Pangong-See in Ngari, der Yarlung Tsangpo Grand Canyon und das Nanyi-Tal in Nyingchi, sowie Tsonag County in Shannan und Yadong Couty in Shigatse. Der berühmte heilige Lhamo La-tso als heiliger Ort des Buddhismus steht auch ausländischen Reisenden nicht offen.

10. Reguläre Touristen können die Everest Region mit einer gemeinsamen Genehmigung erreichen

Heutzutage gehört der höchste Berg der Welt, der Mount Everest, nicht nur zu den erfahrenen Bergsteigern. Reguläre Touristen, auch ältere Reisende, können ihren Everest-Traum verwirklichen, können dabei aber nur zum Everest Base Camp auf der Tibet-Seite gelangen. Um ein Abenteuer in der Everest Region zu erleben, müssen Sie folgende drei Genehmigungen einholen - Tibet Travel Permit, Border Pass und Alien's Travel Permit.

Wenn Sie ein professioneller Bergsteiger sind und den Mount Everest besteigen möchten, müssen Sie Berggenehmigungen bei der General Administration of Sport in China und der Tibet Mountaineering Association beantragen.

FAQ

Heiße Angebote
10-tägige Gruppenreise nach Nyingchi, EBC und Namtso
Gruppenreisen
10-tägige Gruppenreise nach Nyingchi, EBC und Namtso
10Tage Ab 1025€
Reisedetails
4-tägige Gruppenreise in Lhasa
Gruppenreisen
4-tägige Gruppenreise in Lhasa
4Tage Ab 370€
Reisedetails
7-tägige Gruppenreise in Zentraltibet mit Namtso
Gruppenreisen
7-tägige Gruppenreise in Zentraltibet mit Namtso
7Tage Ab 724€
Reisedetails
15-tägige Gruppenreise mit Kailashumrundung und Königreich Guge
Gruppenreisen
15-tägige Gruppenreise mit Kailashumrundung und Königreich Guge
15Tage Ab 1420€
Reisedetails
Reise nach Tibet
Tripadvisor