Ihr Browser unterstützt das laufende Skript nicht. Es könnte deswegen sein, dass manche Funktion nicht realisiert wird.
Tibet Reiseführer
  • Tibet Bahn
  • Tibet Permit
  • Über Tibet
  • Nützliche Reisetipps

Die Yumbu Lakang-Festung – die erste Festung Tibets

Shannan Sehenswürdigkeiten 818

Die Yumbu Lakang-Festung – die erste Festung Tibets

Die Yumbu Lakang Festung ist die erste in Tibet gebaute Festung. Vom ersten tibetischen König, Nyatri Tsanpo, erbaut, liegt sie auf einem Hügel südöstlich von Tsetang in der Region Shannan und wurde während der Songtsen Gampo-Zeit in einen Tempel umgewandelt. Unter dem fünften Dalai Lama wurde es zu einem der Gelug-Tempel. Der Name „Yumbu“ bedeutet weibliches Reh, benannt nach der Form des Jormo Zhaxi Ceri-Berges, der wie ein weibliches Reh aussieht, und „Lakang“ bedeutet heiliger Palast. Daher wird der Name Yumbu Lakang im Tibetischen als "der heilige Palast von Mutter und Sohn" übersetzt. Als eines der ersten Gebäude in Tibet verfügt der Palast über ein Gebäude im Wachturmstil, in dem viele historische Relikte aufbewahrt werden. Es ist ein Muss für Touristen diese alte Festung zu besuchen, wenn sie sich für die Geschichte Tibets interessieren. Neben der Architektur selbst bietet sich ein atemberaubender Blick von der Bergspitze auf die grünen Felder und Dörfer, die Sie während Ihres Besuchs nicht verpassen sollten.

Wie gelangen Sie zur Yumbu Lakang Festung?

Dieser Tempel befindet sich in der Gegend von Shannan, etwa 10 km von der Stadt Tsetang entfernt, auf einem schroffen Felsvorsprung am Hang des Berges Jormo Zhaxi Ceri.

Sie können verschiedene Transporte von Tsetang nehmen. Es gibt Taxis oder Privatwagen, die Sie hin und her fahren. Sie können auch das örtliche Dreirad nehmen oder Fahrrad fahren. Egal, welche Transporte Sie nehmen, alle halten nur am Fuße des Berges an, die Besucher müssen noch selbst auf den Berg steigen oder ein Pferd mieten.

Wenn Sie direkt von Lhasa aus fahren möchten, ist der beste Weg, ein privates Auto zu nehmen, das angeboten wird, wenn Sie an unseren privaten Tibet-Touren teilnehmen. Für weitere Informationen zum Transfer wenden Sie sich bitte an unsere Reiseberater.

Geschichte der Yumbu Lakang

Mit einer Geschichte von über 2100 Jahren wurde die Yumbu Lakang Festung vom ersten tibetischen König im 2. Jahrhundert v. Chr. erbaut, war der Palast für eine Reihe aufeinanderfolgende Könige und wurde von den Anhängern des Bön verehrt.

Bis der 33. tibetische König - Songtsan Gampo – seinen Herrschaftssitz nach Lhasa verlegte, wurde Yumbu Lakang mit einer weiteren Erweiterung in einen buddhistischen Tempel umgewandelt. Gleichzeitig fungierte er als Sommerpalast von König Songtsan Gampo und seiner Frau Prinzessin Wencheng. Es wurde gesagt, dass das Paar ihren ersten Sommer in Tibet hier verbracht habe. Später widmete der fünfte Dalai die Festung zum Gelug-Tempel um, indem er die vier Ecken des hohen Gebäudes mit einer goldenen Spitze versah.

Während seiner Geschichte wurden die Gebäude mehrmals zerstört und die Überreste wurden nach 1982 wieder aufgebaut. Jetzt ist es wie andere Tempel in Tibet hauptsächlich der Verehrung von Shakyamuni Buddha gewidmet. In Bezug auf die großartige Geschichte gibt es verschiedene Wandbilder und Wandgemälde, die die Geschichte des ersten Königs von Tibet, der ersten Architektur Tibets und des ersten Landes in Tibet erzählen.

Highlights in Yumbu Lakang

Als eines der frühesten Gebäude in Tibet hat die Yumbu Lakang Festung eine typische Architektur, die in zwei Teile unterteilt ist: das mehrschichtige Gebäude vorne und einen quadratischen hohen Turm hinten, der mit dem vorderen Teil verbunden ist.

Wachtturm Architektur

In der Ostmitte dieses Palastes befindet sich eine Architektur im Wachturmstil, die als frühestes Gebäude von Nyatri Tsenpo bezeichnet wurde. Mit einer Höhe von 11 Metern, einer Länge von 4,6 Metern von Norden nach Süden und einer Breite von 3,5 Metern ist es trapezförmig und hat oben eine kleinere Fläche. Im Inneren befinden sich drei Stockwerke, die mit einem schmalen Durchgang für jedes Stockwerk verbunden sind. Mit dicken Mauern bedeckt dieses Gebäude insgesamt nicht mehr als 11 Quadratmeter. Auf so kleinem Raum war wahrscheinlich ein Teil des gesamten Palastes für heute übrig. Als höchster Punkt der Yumbu Lakang Festung können Sie den hervorragenden Panoramablick auf das Tal genießen.

Wachtturm Architektur

Historische Relikte

Das mehrschichtige Gebäude davor ist ein buddhistischer Tempel, in dem viele historische Relikte aufbewahrt werden. Der erste Stock ist der Palast der alten tibetischen Könige, einschließlich verschiedener Buddha-Statuen von Nyatri Tsanpo, Songtsan Gampo und anderen politischen Persönlichkeiten in der tibetischen Geschichte. An der Wand hängen wunderschöne Wandgemälde, die die frühe Geschichte Tibets erzählen, und das berühmteste links, die die Geschichte des ersten tibetischen Königs Nyatri Tsanpo erzählen. Im zweiten Stock befinden sich viele Buddha-Statuen, wie die Avalokitesvara und Sakyamuni.

Neben diesen Statuen können Sie das Nebengebäude an der Südseite des Hauptpalastes besichtigen, wo sich das Schlafzimmer des nachfolgenden Dalai Lama befand, welches restauriert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde.

Die Yumbu Lagang-Festung

Nützliche Reisehinweise

● Besucher können ein Pferd mieten, um den kurvenreichen Pfad hinauf zu reiten oder eine Kombination von Treppen / Wegen für etwa 30 Minuten hinaufgehen. Wenn Sie oben im Palast ankommen, können Sie die gesamte Landschaft überblicken.

● Wenn Sie die Haupthallen und Kapellen besuchen möchten, wird eine Eintrittsgebühr von 30 RMB pro Person erhoben. Ansonsten ist es frei, andere Teile und die Umgebung zu erkunden. Bitte fragen Sie Ihren Reiseleiter, bevor Sie eintreten.

● Die Gebäude sind für Touristen von 09:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Ein oder zwei Stunden sind genug, um die Gegend zu besichtigen. Auf den Stufen in der Nähe des Palastes sind viele Gebetsfahnen angebracht, um dem alten Gebäude mehr Farbe zu verleihen. Hier können Sie einen herrlichen Panoramablick auf das Flachland und den Sonnenuntergang genießen wenn Sie zufällig in der Abenddämmerung zu Besuch sind.

● Auf dem Weg nach Yumbu Lakang gibt es einige lokale Händler, die Gebetsfahnen und andere Souvenirs zu einem ausgehandelten Preis verkaufen. Sie können einige Flaggen kaufen, umv diese auf dem Hügel aufzuhängen und den Wind den Rest machen zu lassen.

● Ungefähr 400 Meter nordöstlich vom Hang befindet sich eine ständig fließende Quelle, die „Geer-Quelle“, die alle bekannten Krankheiten heilen soll und bei der viele Besucher gerne einen Zwischenstopp machen, um etwas zu trinken.

● Auf dem Rückweg nach Zetang können Sie das Trandruk Kloster besuchen, das erste Kloster in Tibet, das für seine sehenswerte Perle Thangka berühmt ist.

FAQ

Heiße Angebote
7-tägige Gruppenreise in Zentraltibet mit Namtso
Gruppenreisen
7-tägige Gruppenreise in Zentraltibet mit Namtso
7Tage Ab 724€
Reisedetails
7-tägige Überlandreise von Lhasa nach Kathmandu
Gruppenreisen
7-tägige Überlandreise von Lhasa nach Kathmandu
7Tage Ab 870€
Reisedetails
5-tägige Gruppenreise nach Lhasa mit Nam Tso
Gruppenreisen
5-tägige Gruppenreise nach Lhasa mit Nam Tso
5Tage Ab 700€
Reisedetails
5-tägige Lhasa Pilgerfahrt zum Kloster Ganden und Drayerpa
Gruppenreisen
5-tägige Lhasa Pilgerfahrt zum Kloster Ganden und Drayerpa
5Tage Ab 0€
Reisedetails
Reise nach Tibet
Tripadvisor